OTS0129 5 CI 0160 BMG0001 Do, 19.Mär 2015
Gesundheit / BMG / Sonnenfinsternis

BMG: Keinesfalls direkt und ungeschützt die Sonnenfinsternis 2015 betrachten!

Handelsübliche Sonnenbrillen - auch sehr dunkle - bieten keinen ausreichenden Schutz und können zu dauerhaften Augenschäden führen

Wien (OTS) - Anlässlich der partiellen Sonnenfinsternis 2015, die morgen, Freitag, um ca. 9.30 Uhr beginnt, warnt das Bundesministerium für Gesundheit vor Gesundheitsschäden durch unsachgemäße Beobachtung. Selbst sehr dunkle handelsübliche Sonnenbrillen können bei zu langem Blick in die Sonne zu dauerhaften Augenschäden führen. Nur zertifizierte Schutzbrillen vom Optiker oder der Optikerin bieten ausreichend Schutz. ****

Um dauerhafte Schäden durch die hohe Intensität der UV- und Infrarot-Strahlung der Sonne zu vermeiden, gilt es bei der Beobachtung der Sonnenfinsternis zwei einfache Regeln zu beachten:

1. Keinesfalls direkt und ungeschützt die Sonnenfinsternis betrachten!

2. Die Sonnenfinsternis nur mit Spezialbrille vom Brillenfachhandel beobachten!

Auch optische Geräte zur Beobachtung der Sonnenfinsternis müssen mit einem geeigneten Filter am Objektiv ausgestattet sein. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Gesundheit
Mag.a Raphaela Pammer
Pressesprecherin
Tel.: +43/1/71100-4505
raphaela.pammer@bmg.gv.at
http://www.bmg.gv.at

Radetzkystraße 2, 1030 Wien

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0129 2015-03-19/11:25