OTS0126 5 II 0163 GRN0001 Fr, 14.Nov 2014
Grüne / Krismer, NÖ Landtag, Grünland

Freiflächen im Grünland sollen verbaut werden

Krismer: Schildbürgerstreiche zeichnen sich ab

Grüner Klub im NÖ Landtag, St. Pölten (OTS) - In der kommenden Landtagssitzung beschließt die ÖVP im Alleingang eine Änderung des Grundverkehrsgesetzes. Es gibt für Projekte im öffentlichen Interesse wie Hochwasserschutz die Widmung Grünland/Freifläche. Geht es nach der ÖVP soll das jetzt in NÖ geändert werden und die Flächen dürfen verbaut werden.

"Dann brauchen Gemeinde oder Land das verbaute Grundstück und es gibt wieder ein Gezerre, weil niemand freiwillig Erbautes niederreißt", so die Klubobfrau. Darüber hinaus sind diese Flächen auch mitunter für den Erhalt von Arten von Bedeutung.

"22 ha pro Tag verbauen wir in Österreich. Grünland beinhaltet häufig schützenswerte Stücke Natur, die durch die landwirtschaftliche Nutzung massenhaft an Arten einbüßen müssen. Daher muss mit den Freiflächen sorgsam umgegangen werden.", so Helga Krismer.

Rückfragen & Kontakt:

Michael Pinnow
Stv. Pressesprecher
Grüner Landtagsklub Niederösterreich
Neue Herrengasse 1, Haus 1
3109 St.Pölten
Telefon: +43(0)2742/9005 16702
Mobil: 0676/944 72 69
Fax: +43(0)2742/9005 16710
Email: michael.pinnow@gruene.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0126 2014-11-14/12:12