OTS0101 5 II 0256 SPK0004 Do, 06.Nov 2014
SPÖ / ÖVP / Aviso / Diskussion / Faire Vergaben

Dienstag, 11. November: Diskussionsveranstaltung "Faire Vergaben sichern Arbeitsplätze" im Parlament

Wien (OTS/SK) - Faire Vergaben von öffentlichen Aufträgen, die neben Preisen auch soziale Qualitäts- und Umwelt-Faktoren berücksichtigen, sichern Arbeitsplätze - vor allem in Klein- und Mittelbetrieben. Deshalb haben drei Fachgewerkschaften und 14 Bundesinnungen bzw. Fachverbände sozialpartnerschaftlich eine diesbezügliche Initiative gestartet. Unter dem Titel "Faire Vergaben sichern Arbeitsplätze" diskutieren auf Initiative der Klubobmänner Andreas Schieder und Reinhold Lopatka am kommenden Dienstag, dem 11. November 2014, Politiker von ÖVP und SPÖ sowie Vertreter von Gewerkschaft und Wirtschaftskammer. Gemeinsam mit Rechts- und Wirtschaftsexperten sollen dabei Möglichkeiten für Änderungen der Rahmenbedingungen von Auftragsvergaben aufgezeigt werden. Dazu laden wir die Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich ein. ****

Das Programm der Veranstaltung:

Nach der Eröffnung durch Nationalratspräsidentin Doris Bures sprechen SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder und ÖVP-Klubobmann Reinhard Lopatka einleitende Worte. ÖGB-Präsident Erich Foglar und WKÖ-Präsident Christoph Leitl geben danach Statements der Sozialpartner ab.

Im Anschluss daran gibt es Fachvorträge von Martin Schiefer, Stephan Heid und Gottfried Haber, die sich mit den rechtlichen Voraussetzungen und ökonomischen Auswirkungen einer Änderung der Vergaben nach dem Bestbieterprinzip befassen.

Namens der Bundesregierung werden danach Sozialminister Rudolf Hundstorfer und Staatssekretär Harald Mahrer Statements abgeben.

Die abschließenden Schlussfolgerungen werden vom SPÖ-Sozialsprecher und Sprecher der Initiative Faire Vergaben, Josef Muchitsch, ÖVP-Sozialsprecher August Wöginger und dem Bundesinnungsmeister für das Baugewerbe, Werner Frömmel, gezogen.

Zeit: Dienstag, 11. November 2014, Beginn 10.15 Uhr, Ende 15.30 Uhr Ort: Parlament, Nationalratssitzungssaal

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zu dieser Diskussionsveranstaltung herzlich eingeladen.(Schluss) bj/pp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0101 2014-11-06/11:05