OTS0007 5 CI 1016 NRK0001 Mi, 03.Sep 2014
Umwelt / Wien / Sima / Tiere / Kinder / Freizeit / Termin

Sima lädt zum 3. "Festival der Tiere" auf die Donausinsel

13. - 14. September: Hund, Katz, Pferd, Lama & co freuen sich auf Besuch!

Wien (OTS) - Ein Fixpunkt im Kalender aller TierliebhaberInnen in Wien ist es bereits: Das alljährliche Festival der Tiere auf der Donauinsel, zu dem Tierschutzstadträtin Ulli Sima mit vielen PartnerInnen auch heuer wieder einlädt. Vom 13.-14. September gibt es wieder viel spannende Information rund um den Tierschutz in der Millionenstadt. Das Gelände ist umweltfreundlich leicht erreichbar, es liegt bei U6- Station "Neue Donau" oder "Handelskai".

"Wir wollen den Wienerinnen und Wienern die Tiere in der Großstadt näher bringen und ganz praktische Tipps im Umgang mit Tieren geben. Wir schaffen die Möglichkeit des hautnahen Umgangs mit Tieren, denn Stadtkinder haben dazu nicht immer die Gelegenheit", hofft Sima auf viele BesucherInnen. Für Schulen gibt es ein spezielles Angebot im Vorfeld, so ist der Freitag, der 12. September speziell für Schulen konzipiert.

TierQuarTier Wien: Der Bau im Finale

Zentral wird heuer breite Information rund um das TierQuarTier Wien sein, in dem ab 2015 herrenlose und entlaufene Tiere versorgt werden. Der Bau befindet sich bereits im Finale, Platz finden im modernsten Tierschutzkompetenzzentrum Europas ab dem nächsten Jahr bis zu 150 Hunde, 300 Katzen und hunderte Kleintiere. Sie sollen bestbetreut und rasch wieder an TierfreundInnen weitervermittelt werden. Beim Festival der Tiere gibt es die neuesten Informationen zum Projekt und auch alle Infos zu Patenschaften und Spendenmöglichkeiten.

Schau-Bauernhof und Schafe-Scheren

Für die jungen BesucherInnen gibt es beim Festival einen Schau-Bauernhof vom Landgut Wien Cobenzl auf der Insel, wo man Kühe, Schweine, Ziegen, Kaninchen und Federvieh hautnah erleben kann. Großen Anklang fand bereits im Vorjahr die Lamawanderung für Kinder. Auch einem Schafscherer kann man bei seiner Arbeit zusehen und heimische Reptilien können bewundert werden. Im Zentrum der Veranstaltung steht die breite Information über den richtigen Umgang mit Tieren und das Miteinander in der Großstadt. Die Veranstaltung wird mit vielen Partnern und Kooperationspartnern durchgeführt.

Hundeparcours, Ponyreiten und Kutschenfahrten

Im Pferdeparcours kann man den Pferden beim Voltigieren zusehen, es gibt Western-Reiten mit Isländern und Mounted Games. Im Hundeparcours gibt es zahlreiche Attraktionen vom dogdancing über die Rettungshundestaffel bis hin zum Schulhund. In einem eigenen Bereich finden heuer das Ponyreiten für Kinder und Lamawanderungen statt. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, eine Kutschenfahrt zu genießen. Daneben gibt es natürlich ganz viel Information von Tierärzten und anderen Experten, etwa über die richtige Ernährung des Haustieres, über Berufe mit Tieren, über die richtige Tierhaltung in der Großstadt und vieles mehr, was für große und kleine Tierfreunde spannend ist. Es gibt breite Infos zum Thema Akkupunktur, Tierphysiotherapie und Hundpsychologie.

Aktiver Tierschutz in Wien: Spezieller Tag für Schulen

Im Rahmen des Umweltbildungsprogramms EULE gibt es beim Festival der Tiere ein buntes Kinderprogramm: "Kinder sind auch beim Tierschutz eine ganz wichtige Zielgruppe, sie sollen schon in jungen Jahren den richtigen Umgang mit den Tieren lernen", so Sima. Daher gibt es auch beim Festival der Tiere heuer wieder am Freitag, den 12. September, einen speziellen Tag, der für Schulklassen konzipiert ist.

Buntes Kinderprogramm und viel gute Musik

Samstag und Sonntag sind den Familien gewidmet. Die jungen Besucher können Brotbacken oder sich an einer Kuhattrappe am Melken versuchen. Es wird eine eigene Kinderspielzone für die Kleinsten eingerichtet, mehrere Hüpfburgen laden zum Austoben ein. "Sportliche" können auch Bauerngolf spielen. Von Kinderschminken über Tierkino bis hin zum Holz-Wildschwein-Reiten wird es alles geben, das Kinderherzen höher schlagen lässt. Daneben gibt es die größte Sandkiste Wiens, eine Wasserturm-Rutsche und eine große Hüpfburg. Am Samstagvormittag findet der Mensch-Tier-PartnerInnenlauf statt.

Informationsschwerpunkt zum Chippen - Kostenlose Überprüfung

Ein Gratis-Angebot gibt es für alle HundebesitzerInnen: Gibt es doch gewisse Verunsicherung bezüglich Registrierungspflicht und daher kann man beim Festival der Tiere kostenlos kontrollieren lassen, ob der Hund bereits in der gesetzlich vorgeschriebenen Datenbank registriert ist. Für die Chipnummern-Überprüfung sind Chipnummer des Hundes und ein amtlicher Lichtbildausweis mitzubringen

Breite Allianz der TierschützerInnen am Festival der Tiere:

Die Veranstaltung der Stadt Wien, die nun zum 3. Mal über die Bühne geht, wird mit vielen, vielen Partnern und Institutionen durchgeführt, um die größtmögliche Bandbreite in Sachen Tierschutz und Tierhaltung zu vermitteln:

o VIER PFOTEN
o ARGE Papageienschutz
o Bachblütenberatung & Keksmanufaktur
o Bauerngolf
o Bildungszentrum Norbertinum Tullnerbach (Schwerpunkt Pferde)
o Bio Forschung Austria
o Biohelp GmbH
o Bioimkerei & Bienenschule 4 kids
o Der Tierarzt, die Tierärztin informiert - tierLEBEN - Akupunktur und Osteopathie
o e.motion - Equotherapie
o EULE Umweltklub
o Frettchenhilfswerk Österreich e.V.
o Freudenauer Chamottefabrik + Kutschenfahrten
o Freunde der Assistenzhunde Europas
o Gewässertiere in Vivarien & Aquarien (MA 45)
o Gewaltfreies Hundetraining - canis sapiens
o Hamsterhilfe Österreich HHÖ
o Helfer Wiens & Arbeiter Samariter Bund
o Islandpferde (Islandhof Marchfeld)
o Kaninchen-Helpline
o Lamawanderungen für Kinder
o Landgut Cobenzl Schaubauernhof
o (Kühe, Schweine, Ziegen, Kaninchen und Federvieh - Eierhaltung, Melkattrappe, Brotbacken)
o ÖKV - Österreichische Kynologenverband
o Österreichische Tierrettung
o ÖVEK = Österreichischer Verband für die Zucht und Haltung von Edelkatzen
o Ponyreiten Prentlhof & Ponybande
o Die Johanniter-Rettungshunde
o Polizei/Diensthunde
o Schafscheren (NÖ Landeszuchtverband)
o Schulhund.at
o Tellington TTouch Training - der sanfte Umgang mit Tieren
o Tierärztekammer
o Tiere als Therapie
o Tiergarten Schönbrunn
o Tierkrematorium & Tierfriedhof (EBS)
o Tiernotarzt und Pferderettung
o TierQuarTier Wien -Tierschutzstiftung
o Tierphysiotherapie
o Tierpsychologie
o Tierschutz macht Schule
o TOW Tierschutzombudsstelle (Schwerpunkt Katzen)
o Verein Eulen und Greifvogelschutz (Station Haringsee)
o Verein für Meerschweinchenfreunde
o VET-MED (Info Studienlehrgänge)
o Westernreiten
o Wiener Tierschutzverein
o Wiener Verband für Aquaristik und Terraristik
o Wolfsforschungszentrum
o WUA - Wiener Umweltanwaltschaft
o Zoologischer Garten Hirschstetten (MA 42)

Des Weiteren vor Ort vertreten: MA 22, MA 31, MA 48, MA 60, Wien Kanal

o Festival der Tiere: Großer Tierschutztag der Stadt Wien
o Freitag, 12. September für Schulen von 9 Uhr bis 18 Uhr
o Samstag, 13. Und Sonntag, 14. September von 10 Uhr bis 18 Uhr

Auf der Donauinsel, umweltfreundlich erreichbar mit der U6-Station: Neue Donau oder Handelskai, S-Bahn S7, S1, S2 und S3.

Alle Infos und das bunte Programm auf www.umweltmusterstadt.wien.at

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Anita Voraberger
Mediensprecherin StRin Mag.a Ulli Sima
Telefon: 01 4000-81353
Mobil: 0664 16 58 655
E-Mail: anita.voraberger@wien.gv.at
www.Ullisima.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0007 2014-09-03/08:15