OTS0188 5 II 0153 SJO0001 Di, 20.Mai 2014
Innenpolitik / Herr / SJ / ÖVP / Gleichberechtigung

SJ-Herr: ÖVP noch immer gegen Gleichberechtigung!

Volkspartei soll endlich in der Gegenwart ankommen und alle Menschen gleich behandeln

Wien (OTS) - Die Sozialistische Jugend befürwortet den Vorstoß des Sozialministeriums nach einer Ausweitung des Gleichberechtigungsgesetzes - auch über den Arbeitsbereich hinaus. Dass die ÖVP nun nach 2010 und 2012 bei dieser Thematik schon wieder auf die Bremse steigt, ist ganz klar abzulehnen. Wenn die ÖVP-Frauenchefin, Schittenhelm, außerdem meint, dass man VermieterInnen nicht verwehren darf, Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung eine Wohnung zu verweigern, dann ist das nur mehr jenseitig", kritisiert Julia Herr die immer noch mittelalterlich anmutende ÖVP.

Laut Herr solle es Österreich nun endlich etlichen europäischen Staaten gleichtun und ein ausgeweitetes und fortschrittliches Gleichberechtigungsgesetz verabschieden. "Dass man im Jahr 2014 mit der ÖVP noch immer über Diskriminierungsschutz und Gleichberechtigung diskutieren muss, ist eigentlich der wirkliche Skandal"

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich
Matthias Punz
SJ-Pressesprecher
Tel.: +43 660/ 461 64 94
office@sjoe.at
www.sjoe.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0188 2014-05-20/12:25