OTS0222 5 AI 0151 EUN0005 Fr, 25.Apr 2014
International / Politik

Kommentar zum bevorstehenden Ende der Netzneutralität in den USA

Berlin (ots) - Es klingt auf den ersten Blick nicht spektakulär, was

die Kommunikationsaufsichtsbehörde in den USA plant. Sie will ja lediglich eine Überholspur im Internet erlauben, auf der bestimmte Datenpakete schneller transportiert werden können, sofern dafür bezahlt wird. Doch genau damit wird ein wesentliches Merkmal des Internets endgültig abgeschafft: die Netzneutralität. Denn bislang dürfen Konzerne nicht besser behandelt werden als kleine Firmen oder Nichtregierungsorganisationen. Damit ist jetzt Schluss in den USA. Das offene Internet als wichtige Voraussetzung für den freien Informationsfluss sowie für Innovationen und die ökonomische Produktivität wird dem Big Business geopfert.

Rückfragen & Kontakt:

Berliner Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 (0)30 23 27-61 00
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
bln.blz-cvd@berliner-zeitung.de

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0222 2014-04-25/17:50