OTS0145 5 II 0174 SPK0006 Fr, 25.Apr 2014
SPÖ / Heinzl / Verkehr / S34 / Niederösterreich

S34 - Heinzl: Unsinnige Kritik von FPÖ-Hafenecker

Wien (OTS/SK) - "Die Evaluierung der Bauprojekte 2010 hat ergeben, dass das Projekt der S34 umgesetzt werden soll. Daraufhin wurde der Bau der S34 im Nationalrat beschlossen und wird realisiert. Jede einzelne Frage der parlamentarischen Anfrage des FPÖ-Abgeordneten Hafenecker wurde von Verkehrsministerin Bures konkret und genau beantwortet. Daher ist die Kritik von Hafenecker als haltlos und unsinnig zu bezeichnen", so SPÖ-Verkehrssprecher Anton Heinzl am Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Die S34 sei ein wichtiges Projekt, das seine volle Unterstützung habe, so Heinzl, und bedeute für die niederösterreichische Bevölkerung eine bessere Verkehrsanbindung des Traisen- und des Pielachtals an die Westautobahn und vor allem auch eine wesentliche Verkehrsentlastung von St. Pölten. ****

Klar sei, dass das UVP-Verfahren abgewartet werden müsse und erst dann genaue Auskünfte zum konkreten Bauvorhaben getätigt werden können. Das alles hat aber Verkehrsministerin Bures in der Beantwortung aufgeführt. "So sind die rechtlichen Vorschriften. Daran wird sich auch die FPÖ halten müssen", so Heinzl abschließend. (Schluss) sl/dm

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0145 2014-04-25/12:21