OTS0104 5 KI 0544 NRF0007 Mo, 17.Feb 2014
Fernsehen / ORF / Medien / DIE.NACHT

"DIE.NACHT" mit "Willkommen Österreich", "Herr Ostrowski sucht das Glück" und "Shit! My Dad Says" am 18. Februar

"Willkommen Österreich" mit Michael Mittermeier und Judith Holofernes

Wien (OTS) - Comedy, Musik und Einsamkeit stehen im Mittelpunkt von "DIE.NACHT" am 18. Februar 2014 in ORF eins. Zu Gast in einer neuen Ausgabe von "Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann" um 22.00 Uhr sind Comedian Michael Mittermeier und Musikerin und "Wir sind Helden"-Frontfrau Judith Holofernes. Im Anschluss, um 23.00 Uhr, sucht Michael Ostrowski das Glück "in der Einsamkeit" - vom Weltall bis unter der Erde. Und um 23.30 Uhr steht eine neue Folge von "Shit! My Dad Says" mit William Shatner auf dem Programm.

"Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann" um 22.00 Uhr

Mit der Eroberung des deutschsprachigen Publikums gibt sich Michael Mittermeier schon lange nicht mehr zufrieden. Seine energiegeladenen One-Man-Shows stießen auch in New York, Montreal, Dublin, Kapstadt, London und zuletzt in Edinburgh auf Begeisterung. Mit seinem neuen Programm "Blackout" kehrt der bayrische Comedian auf die heimischen Bühnen zurück. "Warum sprichst du so gut Englisch?" und "Lachen die New Yorker über andere Dinge als die Münchner?" wollen Stermann und Grissemann in "Willkommen Österreich" wissen.

Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen heißt für Musikerin Judith Holofernes, den Tourbus umbauen zu lassen und die beiden Kinder mit auf Tour zu nehmen. "Ein leichtes Schwert" nennt die Berlinerin ihr erstes Soloalbum. Anfang der 2000er Jahre feierte sie Erfolge mit ihrer Band "Wir sind Helden". Judith Holoferens wurde zum Sprachrohr einer Generation ernannt. Heute will sie "nicht mehr irgendetwas für andere sein". Im Gespräch mit Stermann und Grissemann spricht sie über den Mythos der "Supermutti" und warum statt eines neuen "Wir sind Helden"-Albums eine Soloplatte entstanden ist.

Hermes überprüft auf einer "Facebook-Party", wie viel sich virtuelle Freunde in der Realität zu sagen haben.

Am Ende der Sendung richten sich alle Studioscheinwerfer auf Judith Holofernes. Sie schickt gemeinsam mit der "Willkommen Österreich"-Band Russkaja einen musikalischen Abschiedsgruß an alle Zuschauerinnen und Zuschauer.

"Herr Ostrowski sucht das Glück in der Einsamkeit" um 23.00 Uhr

Macht Einsamkeit glücklich? Was ist der Unterschied zwischen Einsamkeit und Alleinsein? Ist die Einsamkeit im Weltall anders als in einem Kirchturm oder in einem Grab, in dem man lebendig begraben wird? Michael Ostrowski reist in den Weltraum, trifft den Raumfahrer Franz Viehböck, verbringt eine Zeit lang als Eremit im Linzer Mariendom und lässt sich lebendig begraben - immer auf der Suche nach dem Glück.

"Shit! My Dad Says: Die Sache mit Marla" um 23.30 Uhr

Henry traut sich endlich Amy, die hübsche Kellnerin aus dem Café, anzusprechen. Und tatsächlich will Amy sich mit ihm treffen. Aber unter der Bedingung, dass Henry seinen Vater mitnimmt, damit Amy ihn ihrer Tante Marla vorstellen kann. Zunächst ist Ed äußerst skeptisch, doch Marla war auch bei der Marine und die beiden verstehen sich prächtig. Alles wäre perfekt, doch Amy scheint nicht viel Interesse an Henry zu haben. Mit William Shatner (Dr. Edison Milford Goodson III), Jonathan Sadowski (Henry Goodson), Nicole Sullivan (Bonnie Goodson), Will Sasso (Vince Goodson) u. a. Regie: Rob Schiller.

"Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann" und "Herr Ostrowski sucht das Glück" sind als Live-Stream sowie nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand auf http://tvthek.ORF.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0104 2014-02-17/12:24