OTS0028 5 II 0577 REG0001 MI Mi, 11.Sep 2013
Medien / Zeitungen / Verlage / Auszeichnung / Kärnten

Regionalitätspreis 2013: Auszeichnung für Engagement in Kärntner Regionen

Wien (OTS) - Zum zweiten Mal ehrt die WOCHE Unternehmen, Vereine, Initiativen und Projekte in den Regionen des Landes und holt damit Menschen vor den Vorhang, die sich für das Zusammenleben und die Wertschöpfung in ihrem Lebensumfeld einsetzen.

Der Startschuss für den Regionalitätspreis 2013 ist gefallen! Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr geht die Aktion der WOCHE Kärnten - gemeinsam mit der Regionalentwicklung Kärnten - in die zweite Runde. Kärntnerinnen und Kärntner sind aufgefordert, bis 13. Oktober Projekte und Initiativen einzureichen, die einen wertvollen Beitrag in ihrer Region leisten.

Einsatz für die Regionen

"Es ist unsere Vision, das Leben der Menschen in den Regionen lebenswerter zu machen", erklärt Robert Mack, Geschäftsführer der WOCHE Kärnten. "Der Regionalitätspreis ist ein Beitrag dazu." Ziel ist es, engagierten Projekten - ob sozial, wirtschaftlich, kulturell oder touristisch - eine Bühne zu bieten und die treibenden Kräfte hinter den vorbildlichen Aktionen mit dem Regionalitätspreis zu ehren. "Wir wollen tolles Engagement unterstützen, indem wir es unserer riesigen Leserfamilie vorstellen", so Mack. Das letzte Jahr habe gezeigt, dass die Preisträger auch als Impulsgeber für andere Menschen in anderen Regionen Kärntens fungieren können. Mack: "Ich sehe es als unsere Pflicht an, dass die WOCHE einen Beitrag leistet, um die Regionen Kärntens zu stärken und fit für die Zukunft zu machen."

Starke Partner für den Regionalitätspreis 2013

Die WOCHE stellt den Regionalitätspreis 2013 auf eine breite Basis. "Ich bin stolz darauf, dass wir heuer namhafte Unternehmen, Institutionen und Initiativen für den Regionalitätspreis gewinnen konnten", verweist Mack auf die zehn Partner der Aktion, die die Patenschaft für jeweils eine Kategorie übernehmen. Gleichzeitig entsendet auch jeder Partner eine Person in die Jury des Regionalitätspreises, die die eingesendeten Projekte begutachtet und schließlich bewertet, um die Sieger in den Kategorien zu ermitteln. Den Jury-Vorsitz übernimmt Peter Fercher, Leiter der Abteilung Landesplanung im Amt der Kärntner Landesregierung. "Wir haben in Kärnten noch viel Potenzial", ist Fercher überzeugt und fügt hinzu:
"Der Regionalitätspreis ist ein wichtiger Impuls, diese Potenziale zu wecken." Ein großes Anliegen ist dem Jury-Vorsitzenden die Sonderkategorie "Projektideen" - im Hinblick auf die neue EU-Förderperiode von 2014 bis 2020. "Gerade am Beginn einer neuen Periode brauchen wir in Kärnten gute Ideen, die umgesetzt werden können", so Fercher.

Die Kategorien des Regionalitätspreises der WOCHE Kärnten:

  • Kultur, Brauchtum (Pate: Landwirtschaftskammer Kärnten)
  • Gesundheit, Lebensqualität, Generationen (Kärnten, echt gut!)
  • Regionale Dienstleistung, Handel (Spar)
  • Marktplatz Region, Nachhaltigkeit in der Region (Raiffeisen)
  • Land- & Forstwirtschaft (Unser Lagerhaus)
  • Kunst, Bildung, Wissenschaft & Forschung (Fachhochschule Kärnten)
  • Energie, Umweltschutz, Mobilität (Kelag)
  • Alpen-Adria & Europa (Wirtschaftskammer Kärnten)
  • Tourismus & Gastronomie, Handwerk (Agentur MehrWert)
  • Sonderkategorie: Projektideen (Regionalentwicklung Kärnten)

Die Kärntner WOCHE, ein Titel der Regionalmedien Austria, erscheinen wöchentlich mit 9 Regionalausgaben.

RMA - Regionalmedien Austria:

2009 von der Styria Media Group AG und der Moser Holding AG gegründet, steht die RMA AG österreichweit für lokale Nachrichten aus den Regionen. Die RMA vereint unter ihrem Dach insgesamt 128 Zeitungen der Marken bz-Wiener Bezirkszeitung, Bezirksblätter Burgenland, Niederösterreich, Salzburg und Tirol, WOCHE Kärnten und Steiermark, der Kooperationspartner Bezirksrundschau Oberösterreich und Regionalzeitungen Vorarlberg sowie 11 Zeitungen der Marken Grazer, Kärntner Regionalmedien, Brennpunkt Schwaz und Wörgler & Kufsteiner Rundschau. Weiters bieten die Internet-Portale meinbezirk.at, woche.at und grazer.at auch im digitalen Bereich lokale und regionale Inhalte.

Weiterführende Links:

WOCHE Kärnten: www.woche.at/kaernten www.meinbezirk.at/regionalitaetspreis_kaernten
RMA - Regionalmedien Austria AG: www.regionalmedien.at

Rückfragen & Kontakt:

Robert Mack
Geschäftsführer WOCHE Kärnten
Hasnerstraße 2/1
9020 Klagenfurt
Mobil: +43/664/80 666 6080
robert.mack@woche.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0028 2013-09-11/09:09