OTS0047 5 WI 0517 OMV0001 CI Mi, 31.Jul 2013
Arbeitsmarkt / Energiemarkt / Technologie / Karriere / Öl- und Gas

Die OMV nimmt 1.600 neue MitarbeiterInnen auf

Wien (OTS) -

  • Bis 2016 sucht die OMV 1.600 ExpertInnen
  • Wachstum im Bereich Exploration & Produktion schafft neue Jobs
  • Internationale Arbeitsplätze mit spannenden Entwicklungsmöglichkeiten

Die OMV, das integrierte, internationale Öl- und Gasunternehmen, startet eine Job-Initiative. Für das geplante Wachstum bei der Suche und Förderung von Erdöl und Erdgas braucht das Unternehmen bis zum Jahr 2016 rund 1.600 zusätzliche technische MitarbeiterInnen. Gefragt sind sowohl UniversitätsabsolventInnen als auch erfahrene SpezialistInnen.

"Seit 2011 fokussiert die OMV auf den Bereich Exploration & Produktion. Das hat jetzt auch positive Effekte für den Arbeitsmarkt", sagt OMV Generaldirektor Gerhard Roiss. "Um unser geplantes Wachstum zu erreichen, brauchen wir 1.600 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Für unsere Projekte suchen wir engagierte Persönlichkeiten mit technischem Hintergrund und dem Interesse, an den spannendsten Orten der Welt zu arbeiten."

Der Bedarf an neuen MitarbeiterInnen soll sowohl national als auch international gedeckt werden. Neben erfahrenen Leuten aus der Branche sucht die OMV auch Absolventinnen und Absolventen der Erdöl- und Geowissenschaften, um so jungen Menschen den Einstieg in technische Berufe zu ermöglichen.

In den vergangenen Monaten hat die OMV den Grundstein für ihr Wachstum mit erheblichen Investitionen in Norwegen und im Schwarzen Meer gelegt. Dafür und bei anderen nationalen und internationalen Projekten sind neue Stellen vorgesehen. In den kommenden Jahren fließen mehr als zwei Milliarden Euro an jährlichen Investitionen alleine in die Förderung von Öl und Gas. In der Norwegischen See ist die OMV Partner bei der Entwicklung der Erdgasfelder Aasta Hansteen und Zidane. Dabei wird unter anderem eine riesige, neuartige Förderplattform gebaut. Im Schwarzen Meer arbeitet die OMV an der Entwicklung des potenziell größten Gasfundes in der Geschichte des Unternehmens.

Um künftig noch mehr Menschen die Möglichkeit einer exzellenten technischen Ausbildung bieten zu können, arbeitet die OMV an neuen Kooperationsmodellen mit Hochschulen wie der Montanuniversität Leoben. Die OMV investiert somit in die Bildung junger Menschen und sichert dadurch den Wettbewerbsvorteil des Wirtschaftsstandortes Österreich.

Hintergrundinformationen:

OMV Aktiengesellschaft
Mit einem Konzernumsatz von EUR 42,65 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 29.000 im Jahr 2012 ist die OMV Aktiengesellschaft das größte börsennotierte Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Exploration und Produktion ist OMV in den zwei Kernländern Rumänien und Österreich aktiv und hält ein ausgewogenes internationales Portfolio. Die sicheren Erdöl- und Erdgasreserven von OMV betrugen per Jahresende 2012 rund 1,12 Mrd boe, die Tagesproduktion belief sich auf rund 303.000 boe in 2012. Im Bereich Gas und Power hat OMV in 2012 in etwa 437 TWh Gas verkauft. OMV betreibt in Österreich ein 2.000 km langes Gaspipelinenetz mit einer vermarkteten Kapazität von rund 103 Mrd m3 im Jahr 2012. Der Central European Gas Hub zählt mit ca. 528 TWh jährlichem Handelsvolumen zu den wichtigsten Gashubs Kontinentaleuropas. Im Bereich Raffinerien und Marketing verfügt OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 22 Mio t und mit Ende 2012 über rund 4.400 Tankstellen in 13 Ländern inklusive Türkei. Mit einem Anteil von 97% an Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, hat OMV ihre Position weiter gestärkt.

Rückfragen & Kontakt:

OMV AG
Johannes Vetter
Tel.: +43 1 40440 22792
johannes.vetter@omv.com

Robert Lechner
Tel.: +43 1 40440 21472
E-Mail: robert.lechner@omv.com

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0047 2013-07-31/10:36