OTS0189 5 II 0149 NSO0001 Mi, 29.Mai 2013
Pensionen / EU / Hundstorfer / BMASK

Hundstorfer: Bundesregierung wird Stellungnahme zu Empfehlungen der EU-Kommission ausarbeiten

Schwerpunkt bei Pensionen liegt bei Anhebung des faktischen nicht des gesetzlichen Antrittsalters

Wien (OTS/BMASK) - "Die heute von der Europäischen Kommission veröffentlichten Empfehlungen zu Österreich werden von der Bundesregierung zur Kenntnis genommen. Wir werden als nächsten Schritt eine Stellungnahme zu diesen Kommissions-Empfehlungen ausarbeiten", kündigte Sozialminister Rudolf Hundstorfer an, der gemeinsam mit Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner diese Stellungnahme erarbeiten wird.****

Zu den Pensionen unterstrich Hundstorfer, dass sich die österreichische Bundesregierung weiterhin auf die Anhebung des faktischen und nicht des gesetzlichen Antrittsalters konzentrieren werde. Der Sozialminister verwies dabei auf die bereits beschlossenen und zum Teil in Kraft getretenen Maßnahmen wie die Reform der Langzeitversichertenregelung, die Neuerungen bei der Invaliditätspension, das Pensionskonto oder Präventionsprogramme wie Fit2Work, wodurch das faktische Antrittsalter steigen wird. (schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK)
Mag. Norbert Schnurrer, Pressesprecher des Sozialministers
Tel.: (01) 71100-2246
www.bmask.gv.at

www.facebook.com/bmask.gv.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0189 2013-05-29/15:13