OTS0067 5 WI 0538 UQA0001 Mo, 15.Apr 2013
Unternehmen / Versicherungen / Produkte / Inflationsschutz

UNIQA & Raiffeisen Versicherung lancieren Einmalerlag mit Kaufkrafterhalt

Wien (OTS) -

  • Höhe der Ablaufleistung steigt mit Inflation
  • 115 Prozent Mindestauszahlung auf den Nettobeitrag
  • Einstieg ab 2.000 Euro möglich

UNIQA FinanceLife lanciert einen neuen Einmalerlag mit eingebautem Inflationsschutz. Bei UNIQA läuft dieses limitierte Produkt unter dem Namen "Inflationsschutz & Raiffeisen Bank International Invest IX" und bei der Raiffeisen Versicherung unter "Inflationsschutz Raiffeisen Bank International 07 2013". Die vereinbarte Mindestauszahlung folgt aus der Veranlagung in einer Senior Anleihe der Raiffeisen Bank International AG (RBI ist Emittentin der Anleihe mit der ISIN AT000B013024).

Die neue Einmalerlagstranche kombiniert einen Inflationsschutz mit einer Mindestauszahlung. Damit bleibt die Kaufkraft des einbezahlten Nettobeitrages zum Ende der Laufzeit erhalten - egal wie hoch die Inflationsrate ausfällt. Petra Schausz und Thomas Jaklin, beide Vorstände der FinanceLife Lebensversicherung AG erläutern: "Wir kommen mit dem neuen Einmalerlag den Kunden entgegen, die verstärkt sicherheitsorientierte Produkte nachfragen. Mit der indexgebundenen Lebensversicherung bleibt zum Ende der Laufzeit jedenfalls die Kaufkraft des Nettobeitrages erhalten. Damit ist in der aktuellen Phase, in der wir mit historisch niedrigen Zinsen zu kämpfen haben, schon sehr viel gewonnen." Durch die vereinbarte Mindestauszahlung können am Ende der Laufzeit von 15 Jahren und drei Monaten mindestens 115,15 Prozent des Nettobeitrages (das entspricht einer Verzinsung von 0,92 Prozent p.a. auf den Nettobetrag) ausbezahlt werden.

Überschreitet der um den Inflationsindex angepasste Nettobeitrag die Mindestauszahlung von 115,15 Prozent, wird der höhere Wert ausbezahlt. Berechnungsbasis ist der harmonisierte Verbraucherpreisindex des Euroraums (HVPI) exklusive Tabakwaren. Zum Vergleich: Täglich fällige Sparbücher brachten 2012 laut OeNB im Schnitt eine Verzinsung von 0,62 Prozent und lagen damit deutlich unter der Inflationsrate (HVPI), die in Österreich 2012 laut Statistik Austria 2,6 Prozent ausmachte. Anleger können ab einer Einzahlung von 2.000 Euro in das Produkt investieren.

Inflationsschutz zur Kaufkraftstabilität
Wer zum Beispiel einen Nettobetrag von 10.000 Euro (entspricht einem einbezahlten Betrag von 10.400 Euro) in die neue Tranche der Indexgebundenen Lebensversicherung einzahlt, bekommt am Laufzeitende mindestens 11.515 Euro ausbezahlt. Liegt die jährliche Inflation im Schnitt bei 4 Prozent erhöht sich die Auszahlung auf 18.186 Euro. Liegt die jährliche Inflation im Schnitt bei 3 Prozent wird aus dem einbezahlten Nettobetrag 15.695 Euro. Eine Auszahlung kann zudem auch als lebenslange Pension durch die UNIQA Österreich Versicherungen AG und Raiffeisen Versicherung AG erfolgen.

Steuervorteile nutzen
Bei dieser indexgebundenen Lebensversicherung wird durch den Versicherer grundsätzlich keine Einkommenssteuer abgeführt -insbesondere keine KESt, keine Substanzgewinnsteuer und keine Spekulationssteuer. Auch die seit 2011 gültige Vermögenszuwachssteuer fällt nicht an, da Lebensversicherungen davon ausgenommen sind. Eine steuerfreie Kapitalentnahme ist auch während der Laufzeit, bis zu insgesamt 25 Prozent des Nettobeitrages, möglich.

Einmalerlag im Überblick
- Name für UNIQA Vertrieb: "Inflationsschutz & Raiffeisen Bank International Invest IX" (ISIN AT000B013024)
- Name bei Raiffeisen Bankenvertrieb: "Inflationsschutz Raiffeisen Bank International 07 2013" (ISIN AT000B013024)
- Mindestauszahlung: 115,15 Prozent des Nettobeitrages (entspricht einer Verzinsung von 0,92 % p.a.)
- Fixe Laufzeit: 15 Jahre und 3 Monate
- Mindestinvestment: Brutto 2.000 Euro
- Zeichnungsfrist: ab sofort bis Juni 2013. Vorzeitiger Zeichnungsstopp möglich!
- Versicherungsbeginn: 1. Mai, 1. Juni, 1. Juli 2013
- Veranlagung: Senior Anleihe
- Emittentin: Raiffeisen Bank International (RBI)
- Auszahlung: einmalige Kapitalleistung oder Pension
- Steuerfreie Kapitalentnahme: insgesamt bis 25 Prozent des Nettobeitrages.

Rückfragen & Kontakt:

UNIQA Group / Communication
Telefon: + 43 1 21175-3414
E-Mail: presse@uniqa.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0067 2013-04-15/10:42