OTS0186 5 WI 0174 NEF0004 CI Do, 11.Apr 2013
Branchen / Unternehmen / Verbraucher / Transport / Auto / Sicherheit

Freiwilliger Rückruf von TOYOTA im Sinne der absoluten Kundenzufriedenheit

Wien (OTS) - Für Toyota hat es seit jeher höchste Priorität, seinen Kunden Fahrzeuge von kompromissloser Zuverlässigkeit und Qualität zu bieten. Sollte es einmal Zweifel an der Qualität der in Kundenhand befindlichen Fahrzeuge geben, steht Toyota zu seiner Verantwortung und holt konsequent alle in Frage kommenden Fahrzeuge in die Werkstätten - auch wenn diese bereits zwischen 9 und 13 Jahren alt sind!

Aus diesem Grund ruft Toyota in Österreich Fahrzeuge der Modelle Corolla, Yaris, Avensis, Picnic, Avensis Verso, Camry und Lexus SC 430 in die Werkstätten, um den Beifahrerairbag zu untersuchen. In Österreich sind 7.700 Fahrzeuge betroffen, die zwischen 2000 und 2004 produziert wurden.

Toyota führt diesen Rückruf freiwillig durch. Verletzungen, die auf einen unzureichend stark auslösenden Beifahrerairbag zurückzuführen sind, sind nicht bekannt. Das betroffene Bauteil wird überprüft und wenn nötig für den Kunden kostenfrei getauscht. Dieser Vorgang dauert je nach Modell bei Toyota bis zu zweieinhalb Stunden.

Rückfragen & Kontakt:

Sebastian Obrecht
TOYOTA FREY AUSTRIA Ges.m.b.H.
Tel.: +43 1 610 04 - 231
sebastian.obrecht@toyota-frey.at
http://www.toyota.at/

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0186 2013-04-11/13:32