OTS0029 5 CI 0444 OCP0001 Fr, 11.Jän 2013
Verkehr / Sicherheit / Auto / Lkw / Motorrad / Training / Fahrtechnik / ÖAMTC

Erfolgreiches Jahr für die ÖAMTC Fahrtechnik Zentren - 121.200 Teilnehmer im Jahr 2012 (+Foto)

Neues Kinder-Programm, bewährte Trainings für Fahranfänger, Perfektion für Profis

Wien (OTS) - Die ÖAMTC Fahrtechnik betreibt österreichweit neun Fahrtechnik Zentren, ein Offroad Zentrum sowie vier saisonale Winterzentren. "Insgesamt hatten wir im vergangenen Jahr 121.200 Teilnehmer bei uns, das sind um 700 mehr als 2011. Besonders beliebt waren im Pkw-Bereich neben den Aktiv und Dynamik Trainings die Schnee und Eis Trainings", berichtet Franz Schönbauer, Geschäftsleiter der ÖAMTC Fahrtechnik. Über 90.000 Kinder nahmen an den Verkehrserziehungsprogrammen Blick&Klick, Hallo Auto und Top Rider teil. Mit "Das kleine Straßen 1x1" wurde die Kinderverkehrserziehung um ein Angebot für Kindergartenkinder erweitert.

Von den Teilnehmern absolvierten 40.755 das im Rahmen der Führerschein-Ausbildung vorgeschriebene Mehrphasentraining (33.575 Pkw, 7.180 Motorrad). Weiters frequentierten 21.635 Teilnehmer Pkw Trainings, 6.180 Motorradtrainings, 4.360 Personen machten die Mopedausbildung, 13.180 Personen absolvierten ein Training der Berufsfahrer Akademie für Bus, Lkw oder Traktor. Darüber hinaus nutzten im Rahmen von Aktionen und Incentives weitere 35.090 Personen fahraktiv die Infrastruktur eines ÖAMTC Fahrtechnik Zentrums.

Ideale Location für Fahrzeugpräsentationen und Veranstaltungen

Die hervorragende Infrastruktur der ÖAMTC Fahrtechnik Zentren wurde 2012 von etlichen Herstellern und Händlern für Fahrzeug-Präsentationen und Tests genutzt - u.a. von Ferrari, Ford, Hyundai, Jaguar & Land Rover, Kia, Mazda, Mercedes-Benz, Mitsubishi, Porsche, Subaru und VW. Die Allradmesse ging Ende August mit Begleitung der ÖAMTC Fahrtechnik Instruktoren über die Bühne. Erfolgreiche österreichweite Veranstaltungen 2012 waren der "Mercedes-Benz Lady Day", "Ford Racing Rookie", "Bester Motorradfahrer 2012", "Einsatzkräfte Team Wettbewerb" und der "VW Spritspar Wettbewerb".

Auch als Austragungsort für Motorsport-Events haben sich die ÖAMTC Fahrtechnik Zentren 2012 etabliert. So ging die vierte österreichische Staatsmeisterschaft im Driften in den ÖAMTC Fahrtechnik Zentren Saalfelden/Brandlhof, St. Veit/Glan, Lang-Lebring, Teesdorf und Melk/Wachauring über die Bühne und bescherte der ÖAMTC Fahrtechnik einen Staatsmeister in den eigenen Reihen: Alois Pamper (Instruktor im Fahrtechnik Zentrum Lang-Lebring) konnte seinen Titel erfolgreich verteidigen und wurde zum vierten Mal in Folge österreichischer Drift Staatsmeister in der Kategorie Renntourenwagen.

Fahrspaß, Action & tolle Veranstaltungen im Jahr 2013

Spannend wird auch das Jahr 2013. "Neben unseren bewährten Pkw und Motorrad Trainings erwarten wir im Bereich der Berufskraftfahrer-Weiterbildung ein Teilnehmerplus. Schließlich müssen alle Bus- und Lkw-Fahrer bis September 2013 bzw. 2014 die Weiterbildungen nachweisen", prognostiziert der Geschäftsleiter der ÖAMTC Fahrtechnik. Außerdem sind auch für 2013 bereits einige hochkarätige nationale und regionale Veranstaltungen geplant.

Nähere Informationen zu den ÖAMTC Fahrtechnik Zentren findet man online unter www.oeamtc.at/fahrtechnik oder telefonisch unter 02253/81700-0.

Aviso an die Redaktionen: Fotos zu dieser Aussendung sind unter www.oeamtc.at/presse abrufbar.

Rückfragehinweis:
ÖAMTC | Kommunikation
Dagmar Halwachs
T +43 (0)1 711 99 21218
kommunikation@oeamtc.at | http://www.oeamtc.at

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation
Dagmar Halwachs
Tel.: +43 (0) 1 711 99-1218
kommunikation@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0029 2013-01-11/09:40