OTS0170 5 CA 0354 NAA0002 Do, 29.Nov 2012
Produkte / Sicherheit / Konsumenten / Buntes / International

Prüfsiegel, Prüfzeichen, Kennzeichen - worauf kann der Verbraucher sich verlassen?

Hamburg (OTS) - Wenn man im Geschäft steht und ein elektrisches Gerät kaufen möchte, hat man die Qual der Wahl. Vom billigen No-Name-Produkt bis zum teuren Markengerät gibt es eine Auswahl, die den Laien überfordert. Prüf- und Kennzeichen auf dem Gerät sollen Orientierung geben. Doch welchem Zeichen kann man vertrauen? Dazu Hans-Jörg Windberg von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin:

O-Ton 21 sec.

"Das CE-Zeichen ist ein Konformitätszeichen der Europäischen Union, es kann aber - und das ist der große Nachteil - von den Herstellern in den allermeisten Fällen selbst vergeben werden, so dass man der ganzen Sache nicht so unbedingt vertrauen kann. Dafür haben wir andere Zeichen bei uns, die das besser beweisen können."

Zum Beispiel Prüfzeichen wie das GS-Zeichen, was für "Geprüfte Sicherheit" steht:

O-Ton 25 sec.

"Das GS-Zeichen zeigt an, dass das Produkt einer Prüfung unterzogen wurde von einer unabhängigen Prüfstelle auf Bitten des Herstellers. Das ist etwas ganz anderes als beim CE-Zeichen, wo der Hersteller das Zeichen selbst draufsetzt in eigener Verantwortung. Hier wird wirklich eine unabhängige Prüfstelle beauftragt und damit ist dem Zeichen natürlich wesentlich mehr Vertrauen entgegen zu bringen."

Um einen Missbrauch beim GS-Zeichen auszuschließen, gibt es strenge Auflagen, sagt Susanne Woelk von der Aktion DAS SICHERE HAUS:

O-Ton 23 sec.

"In der Vergangenheit ist es häufiger vorgekommen, dass das GS-Zeichen gefälscht wurde, dass zum Beispiel keine Prüfstelle angegeben war. Unter anderem deshalb ist das Produktsicherheitsgesetz erneuert worden. Es muss also bei der Einfuhr von Produkten geprüft und dokumentiert werden, ob das GS-Zeichen auch wirklich echt ist. Und damit soll Fälschern das Handwerk zumindest deutlich erschwert werden und der Verbraucher soll geschützt werden."

Neben dem GS-Zeichen sollte der Verbraucher auf seinen gesunden Menschenverstand vertrauen, empfehlen die Experten. Ein bekannter Hersteller, ein angemessener Preis und eine gute Beratung im Fachgeschäft sind die beste Grundlage für den Kauf von technischen Produkten.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Rückfragen & Kontakt:

Aktion DAS SICHERE HAUS
Susanne Woelk
Tel: 040 / 29 81 04 62
s.woelk@das-sichere-haus.de

BAuA
Jörg Feldmann
Tel.: 0231 / 9071 2330
feldmann.joerg@baua.bund.de

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0170 2012-11-29/12:10