OTS0151 5 WI 0193 PWK0008 CI Do, 25.Okt 2012
Industrie / WKÖ / Gießereiindustrie / KV-Abschluss

KV-Abschluss Gießereiindustrie: Löhne steigen zwischen 2,8 bis zu 3,4 Prozent

IST-Erhöhung von 2,8 bis zu 3,3 Prozent, KV-Erhöhung bis 3,4 Prozent - Differenzvereinbarung bei IST-Löhnen erzielt

Wien (OTS/PWK777) - In der zweiten Verhandlungsrunde mit den Gewerkschaften PRO-GE und GPA-djp konnte in der Gießereiindustrie folgendes Ergebnis erzielt werden: Die kollektivvertraglichen Mindestlöhne und -gehälter steigen um 3,4 bis 3,3 Prozent. Die Ist-Löhne und Ist-Gehälter werden um 3,3 bis 3,0 Prozent angehoben. Zulagen und Aufwandsentschädigungen wurden um 3,0 % erhöht, die Lehrlingsentschädigungen um 3,4 %.

Beim IST-Lohn-Abschluss konnte jedoch eine Differenzierung erreicht werden: 0,2 % der Lohn- und Gehaltssumme können jeweils zur innerbetrieblichen Verteilung verwendet werden. Voraussetzung ist eine Betriebsvereinbarung. Geltungsbeginn des Abschlusses ist der 1. November 2012. Aus Sicht der Gießereiindustrie sei dies ein "vertretbares Ergebnis" und bestätige die eigenständigen Verhandlungen. "Dies gibt den Unternehmen individuelle Möglichkeiten, Erhöhungen leistungsbezogen durchzuführen", so Geschäftsführer Adolf Kerbl.

Zur Information: Heute, Donnerstag, findet die 2. Verhandlungsrunde der Fahrzeugindustrie statt, am Montag die jeweils 2. Verhandlungsrunden der Fachverbände Gas/Wärme und NE-Metall. Am Dienstag schließlich ist die 2. Verhandlungsrunde des FV Bergwerke/Stahl. (us)

Rückfragen & Kontakt:

Fachverband Gießereiindustrie
DI Adolf Kerbl
Telefon: +43 (0)5 90 900 3476
E-Mail: giesserei@wko.at
Internet: http://www.diegiesserei.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0151 2012-10-25/12:16