OTS0170 5 II 0158 NFW0003 CI Fr, 05.Okt 2012
FPÖ / Meidling / Radfahren / FUZO

FPÖ-Meidling: Tausende Unterschriften für Radfahrverbot in der FUZO

Unterschriftenaktion der Meidlinger FPÖ hat eingeschlagen

Wien (OTS) - In der letzen Sitzung der Bezirksvertretung Meidling wurden der SPÖ-Bezirksvorsteherin die Unterschriftenlisten der Aktion "Nein zum Radfahren in der Meidlinger Hauptstraße (Fußgängerzone)" übergeben. Präsentiert wurde dabei ein 14 Meter langes Plakat mit fast 3000 Unterschriften, berichtet der Klubobmann der FPÖ-Meidling Wolfgang Reinold. Es wären noch weit mehr Unterstützungserklärungen gewesen, wären nicht kurz vor dem Ende der Aktion zahlreiche Unterschriftenlisten von einem Unbekannten, der sich als freiheitlicher Funktionär ausgegeben hatte, "abgeholt" worden.

Flankiert wurde die Aktion von einem FPÖ-Antrag, der das Pilotprojekt "Radfahren am Meidlinger Platzl", welches sich ebenfalls in der Fußgängerzone befindet, so rasch als möglich stoppen will. Fast 3000 Unterschriften gegen das Radfahren in der Fußgängerzone sprechen eine deutliche Sprache. Nun ist die SPÖ am Zug, um den Bürgerwillen rasch umzusetzen und das Wahnsinnsprojekt ausschließlich im Interesse der rotgrünen Fahrrad-Lobby zu beenden, betont Reinold abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0170 2012-10-05/12:36