OTS0173 5 KI 0608 NRF0007 Mi, 03.Okt 2012
Fernsehen / ORF SPORT + / Medien / Programm

ORF SPORT + mit der Premiere des neuen Behindertensport-Magazins "Ohne Grenzen"

Am 4. Oktober im Sport-Spartenkanal des ORF

Wien (OTS) - Die erste Sendung vom neuen Behindertensport-Magazin in ORF SPORT + "Ohne Grenzen", ein Best-of des "Sporthilfe Super10Kampfs" und die Höhepunkte vom DTM-Rennen in Valencia sind die Programmhighlights von ORF SPORT + am Donnerstag, dem 4. Oktober 2012.

"Ohne Grenzen - Das Behindertensport-Magazin" (20.15 bis 21.00 Uhr)

Die erste Sendung des neuen Behindertensport-Magazins "Ohne Grenzen" am Donnerstag, dem 4. Oktober, steht ganz im Zeichen der paralympischen Helden von London 2012. Die beiden Goldmedaillengewinner Günther Matzinger und Walter Ablinger sind zu Gast im Studio beim Moderatorenduo Claudia Lösch und Andreas Onea. Storys über Günther Matzinger und Walter Ablinger, Porträts der beiden Moderatoren, die selbst erfolgreiche Behindertensportler sind, und eine Vorschau auf die alpine Skisaison der Behinderten stehen in der ersten Ausgabe des Magazins auf dem Programm.

Leichtathlet Günther Matzinger krönte das tolle Abschneiden des ÖPC-Teams, das insgesamt 13 Medaillen erringen konnte, mit zwei Goldmedaillen: Die Leistung des 25-jährigen Salzburgers war dabei über die 800 Meter (T46) fast noch beeindruckender als bei seinem Sieg über die 400 Meter. Vor 80.000 begeisterten Fans lief Matzinger mit 1:51,82 Minuten neuen Weltrekord - dreieinhalb Sekunden schneller als seine Saisonbestleistung. Mit einem unvergleichlichen Schlusssprint kämpfte der Vorzeigeathlet seine Konkurrenten nieder und überquerte sechs Zehntelsekunden vor dem Algerier Samir Nouioua und eine Sekunde vor Hermas Muvunyi aus Ruanda die Ziellinie.

Walter Ablinger holte nach Silber im Zeitfahren Gold beim Straßenrennen der Handbiker in der Klasse H2 in Brands Hatch. Der 43-jährige Oberösterreicher setzte sich bei sehr warmen Temperaturen auf der schwierigen Strecke um vier Sekunden gegen den Schweizer Jean-Marc Berset durch. Ablinger war stets an der Spitze des Feldes zu finden, wo zunächst eine Sechs-Mann-Spitzengruppe um den Sieg kämpfte. Auf der letzten von sieben Runden war Ablinger dann nicht mehr zu halten und hängte Gegner um Gegner ab.

"Ohne Grenzen - Das Behindertensport-Magazin" ist selbst barrierefrei - mit Audiokommentaren für blinde und sehbehinderte Menschen sowie mit Untertiteln (ORF TELETEXT Seite 777) für gehörlose und stark hörbehinderte Menschen.
Weitere Infos dazu unter
http://kundendienst.ORF.at/programm/behinderung.
Die Sendung kann auch via ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abgerufen werden.

Sporthilfe: Best of Super10Kampf (21.00 bis 22.25 Uhr)

In diesem Best-of blickt ORF SPORT + anlässlich der Neuauflage des "Sporthilfe Super10Kampfs" - ORF eins zeigt den Event vom vergangenen Sonntag am 7. Oktober ab 18.10 Uhr - noch einmal auf die Anfänge des "Sporthilfe Super10Kampfs" zurück. Zu sehen sind die Highlights aus den ersten vier Jahren, von 1975 bis 1978, mit Sportlegenden wie Niki Lauda, Franz Klammer, Toni Innauer oder Herbert Prohaska. Der "Super10Kampf" der Sporthilfe entwickelte sich in den 70er und 80er Jahren zu einem echten Straßenfeger.

Motorsport: Highlights vom DTM-Rennen in Valencia (22.25 bis 23.15 Uhr)

Nach der ersten Poleposition in der DTM sicherte sich Augusto Farfus (BMW) auch den ersten Sieg in der populärsten internationalen Tourenwagenserie. Nach 46 Runden auf dem 4,005 Kilometer langen Kurs im spanischen Valencia überquerte der Brasilianer als Sieger die Ziellinie. Damit holte Farfus als erster Brasilianer einen Sieg in der DTM. Seinen ersten Podiumsplatz holte Adrien Tambay (Audi), der Zweiter wurde. Das Podium komplettierte Mattias Ekström (Audi) auf Platz drei. Die Fahrerwertung ist vor dem Finale in Hockenheim noch spannender: Bruno Spengler (BMW) holte als Sechster wichtige Punkte für die Fahrerwertung, während Gary Paffett (Mercedes-Benz) vorzeitig ausfiel und erstmals in diesem Jahr leer ausging. Teamkollege Jamie Green (Mercedes-Benz) erhielt für Platz zehn zumindest noch einen Punkt. Paffett führt vor dem Rennen in Hockenheim mit 127 Punkten vor Spengler (124 Punkte) und Green (109 Punkte).

(Stand vom 3. Oktober, kurzfristige Programmänderungen möglich)

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0173 2012-10-03/12:15