OTS0008 5 II 0298 NEF0001 Di, 28.Aug 2012
Bundesheer / Wehrdienst / Volksbefragung / Katastrophen / Sicherheit

Franz Hörl unterstützt Landeshauptmann Platter. So wichtige Themen sind prädestiniert für Volksbefragung!

Bundesheer hat wichtige Funktion - Nach Abstimmung können Fehler wie die Reduzierung der Pioniere in Schwaz korrigiert werden!

Wien (OTS) - Der Zillertaler Nationalratsabgeordnete und langjährige Bürgermeister Franz Hörl teilt die Meinung seines Landeshauptmanns Günther Platter zur Wehrpflicht voll und ganz: "Es ist richtig bei so wichtigen Themen die Menschen zu befragen. Denn immerhin geht es hier um die Sicherheit und den Beistand im Fall von Katastrophen. Deshalb wünsche ich mir auch ein Überdenken des Kahlschlags beim Bundesheer, wie die Auflassung der Pionier-Kaserne in Schwaz. Gerade die Pioniere waren es, die extrem wichtige Funktionen wahrnehmen konnten bei Großschadensereignissen und Katastrophen."

"Als ehemaliger Bürgermeister und damit als Mitglied der örtlichen Lawinenkommission und immer wieder mit Naturgefahren konfrontiert, weiß ich wie wichtig es ist, starke Partner zu haben, die bei Großereignissen schnell und professionell helfen können und auch bleiben nach dem die erste Welle der Hilfe abgeebbt ist. Deshalb sollten die Pioniere wieder in Schwaz stationiert werden!"

Sollte sich die Bevölkerung zum Bundesheer und zum Wehrdienst bekennen, dann müsse eben die Funktion des Bundesheeres für Friedenszeiten ausgebaut werden. Hörl: "Es ist für alle vom Bürgermeister über die anderen Ersthelfer bis hin zur Bevölkerung ein gutes Gefühl, zu wissen, dass es Experten in Sachen Schutz und Hilfe gibt. Diesen soll auch jene Wertschätzung entgegen gebracht werden, die sie verdient haben. Davon war in letzter zeit zu wenig zu spüren und zu sehen. Das mag vielleicht auch an der Person des Ressortzuständigen liegen. Ich habe das Gefühl, dass Menschen, die lieber Sportminister als Verteidigungsminister wären, dafür die Falschen sind. Das Bundesheer, und das sieht man immer wieder, ist zu wichtig, um für Parteigeplänkel missbraucht zu werden." ENDE

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service
sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

NR Franz Hörl
tel.: 0676 6135216
mail: franz.hoerl@gaspingerhof.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0008 2012-08-28/08:20