OTS0095 5 II 0107 NEF0007 SI Fr, 02.Mär 2012
Recht / Kommunales / Politik / Justiz / Sport / Salzburg / ÖOC / IOC

Leo Wallner-Karl Stoß: Lukaschenko Geld von Schlaff?

Wien (OTS) - Leo Wallner als Casinos Austria Boss und sein Nachfolger Karl Stoß blieben bis heute die Antwort schuldig:

Wer bezahlte über 200.000 Euro für den "Schmierbesuch" von Weißrusslands Präsidenten, den letzten Diktator Europas -Lukaschenko?

Casinos Austria? Österreichisches Olympisches Comite - ÖOC?

Schlaff? Telekom Austria? Warum floss das Geld vom ÖOC Schwarzgeldkonto welches Wallner und Scheer 2002 persönlich eröffnet haben?

Warum wurde der ÖOC Vorstand und die Generalversammlung von Leo Wallner 8 Jahre in finanziellen Angelegenheiten belogen?

Für alle genannten gilt selbstverständlich die Unschuldsvermutung.

Rückfragen & Kontakt:

Erwin Roth Journalist VDS
Tel.: +43 (0) 650 751 43 11
Erwin.Roth@web.de

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0095 2012-03-02/10:50