OTS0138 5 II 0224 LKV0001 Mo, 20.Feb 2012
ÖVP / Kärnten / Tauschitz / Hypo / U-Ausschuss / Holub

ÖVP-Tauschitz: Ein letzter Funken Würde bleibt dem U-Ausschuss

Nach zwei Jahren endet der Hypo U-Ausschuss ohne Bericht. ÖVP stellt ihre Sicht der Dinge auf www.hypo2012.at online

Klagenfurt (OTS) - "Außer Spesen nix gewesen." So lautet das Fazit des ÖVP-Clubobmanns Stephan Tauschitz zum Hypo U-Ausschuss, dessen endgültig letzte Sitzung heute stattgefunden hat. Einstimmig wurde beschlossen, dass Rolf Holub bei der nächsten Landtagssitzung einen Antrag auf Schließung des Ausschusses einbringen wird, damit dieser auch ohne Mehrheitsbericht enden kann. "Wenigstens ein letzter Funken Würde bleibt dem U-Ausschuss damit", so Tauschitz.

Keinen Bericht FÜR, sondern einen ÜBER den Hypo-Ausschuss und die gesamte Hypo-Causa hat die ÖVP geliefert. Der erste elektronische Teil davon ist ab heute online abrufbar unter www.hypo2012.at

Das Fazit der ÖVP zum U-Ausschuss ist auf dieser eigens eingerichteten Website nachzulesen und nachzuhören: Der eigentliche Untersuchungsauftrag wurde nach Meinung der ÖVP von Rolf Holub nicht erfüllt. Der Ausschuss sei im Nachhinein betrachtet für den Landtag eine Nummer zu groß gewesen. Es wäre sinnvoller gewesen, zunächst die Gerichte die Fakten klären zu lassen und sich dann im Ausschuss mit der politischen Verantwortung und den auslösenden Ursachen zu beschäftigen. "Die politische Verantwortung wurde in Wahrheit vom Ausschuss kaum beleuchtet. Sie wäre bei Jörg Haider, Peter Ambrozy und der Wandelschuldanleihe zu finden gewesen", hält der ÖVP Clubobmann fest.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 0463 513592126
office@oevpclub.at

ÖVP Club im Kärntner Landtag

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0138 2012-02-20/13:50