OTS0096 5 II 0207 VPK0005 WI/CI Fr, 13.Jän 2012
ÖVP / ORF / Frauen / Schittenhelm

Schittenhelm unterstützt Österreichischen Frauenring: Postenvergabe beim ORF ignoriert Resolution zur Gleichstellung von Frauen und Männern!

Wien, 13.Jänner 2012 (OTS) "Die Resolution zur Gleichstellung von Männern und Frauen, die der ORF- Stiftungsrat im Mai letzten Jahres beschlossen hat, ist scheinbar nicht mehr wert, als das Papier, auf das es geschrieben wurde", kritisiert die
Bundesleiterin der ÖVP Frauen Abg.z.NR Bgm. Dorothea Schittenhelm und unterstützt damit den Österreichischen Frauenring in ihrem Anliegen, dass der ORF seinem Gleichstellungsauftrag nachzukommen habe!****

Generaldirektor Wrabetz habe in den letzten Wochen nicht nur unter parteipolitischer Einflussnahme agiert sondern auch verstärkt Männer in Positionen gebracht und ignoriert dadurch völlig den Gleichbehandlungsauftrag. "Die Besetzung der/des Büroleiterin/s kann durchaus durch eine/n der Redakteur/innen, die sich im ORF bereits bewährt hat und exzellente Arbeit leistet und mehr als geeignet ist, erfolgen sowie auch für außerhalb des ORF tätige Bewerber/innen. Ein Hearing der Bewerber und Bewerberinnen hat ehestmöglich statt zu finden", fordert Schittenhelm.

"Der ORF ist letztendlich nicht im Privateigentum der SPÖ und Generaldirektor Wrabetz, sondern ist ein öffentlich rechtliches Unternehmen, in dem Entscheidungen transparent und nachvollziehbar zu erfolgen haben, da dieses Unternehmen von den Steuerzahler/innen finanziert wird", so die ÖVP Frauen – Chefin abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Frauen, Tel.: (01) 40126 655,
www.frauenoffensive.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0096 2012-01-13/11:54