OTS0198 5 II 0140 SPK0010 Fr, 18.Nov 2011
SPÖ / Rudas / Kickl / NS-Verharmlosung / FPÖ

Rudas: Unfassbare Entgleisung Kickls - Strache auf Tauchstation

Rücktrittsreifer Kickl beweist geistigen und politischen Bankrott

Wien (OTS/SK) - Eine "unfassbare und unentschuldbare Entgleisung" nennt SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas die im Rahmen der Budget-Debatte getätigten Äußerungen des FPÖ-Generalsekretärs Herbert Kickl. Vergeblich warte man bis jetzt auch auf eine Reaktion von Parteichef Strache, sagte Rudas heute, Freitag, gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. "Kickl ist rücktrittsreif, es gibt keinen Platz im österreichischen Nationalrat für derartig geschmacklose Provokationen und Verharmlosungen der NS-Verbrechen. Doch Strache ist wieder einmal auf Tauchstation", kritisierte Rudas. ****

"Bis zum heutigen Tag bedauern Österreichs Demokraten, dass in der Zeit des Nationalsozialismus zahllose Menschen verfolgt und ermordet wurden. Einige schafften es zu fliehen. Wer sich über diese Menschen abfällig äußert, beweist in geistiger und politischer Hinsicht seinen Bankrott", so Rudas. (Schluss) gd/mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0198 2011-11-18/12:56