OTS0177 5 II 0245 FPK0004 AI Di, 28.Jun 2011
FPÖ / EU / Migrationsstopp / Obermayr

FPÖ-Europaabgeordneter Obermayr: EU braucht keine Migrationspartnerschaften sondern Migrationsstopp für Nordafrika!

Rückübernahmeabkommen statt Visaerleichterungen

Wien (OTS) - "Geht es nach EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström, dann wird Europa alle Schleusen Richtung Nordafrika weit öffnen. Einerseits bagatellisiert sie die Flüchtlingswellen, die über das Mittelmeer nach Lampedusa und Malta schwappen wörtlich zur 'Ankunft einiger weniger', andererseits plant sie deren Legalisierung durch 'Migrationspartnerschaften' und Visaerleichterungen. Hier werden Ängste und Bedenken der betroffenen Bevölkerung bewusst ignoriert und kleingeredet!", kritisiert FPÖ-Europaabgeordneter Mag. Franz Obermayr.

Gerade die südeuropäischen Mitgliedstaaten haben selbst mit einem enorm hohen Anteil an Jugendarbeitslosigkeit zu kämpfen. In dieser Situation auch noch die Migration aus Nordafrika aktiv zu fördern, wie Malmström das tut, sei der falsche Weg.

Ein besonders verzerrtes Bild werde von den angeblichen "libyschen Flüchtlingen" gezeichnet, bei denen es sich zum Großteil nicht um Libyer handle, sondern um Gastarbeiter aus afrikanischen Staaten, die von Gaddafi seinerzeit bewusst ins Land geholt worden waren, um den Bedarf an Arbeitskräften abzudecken. Diese Gastarbeiter fliehen nun vor den Kriegswirren nach Europa, anstatt in ihre Herkunftsländer zurückzukehren. Den EU-Bürgern wird dabei von Politik und Medien erfolgreich vorgegaukelt, es handle sich um verfolgte Libyer auf der Flucht vor dem Gaddafi-Regime.

"Wir brauchen keine Migrationspartnerschaften sondern einen Migrationsstopp. Statt Visaerleichterungen muss Europa Rückübernahmeabkommen mit den nordafrikanischen Staaten abschließen. Europa braucht keine Zuwanderung - egal ob qualifiziert oder unqualifiziert - solange es für unsere gut ausgebildeten Jugendlichen keine Jobs gibt!", fordert Obermayr abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0177 2011-06-28/12:06