OTS0131 5 II 0127 EVT0003 WI Mo, 14.Mär 2011
Politik / Neuerscheinung / Verlage / Wirtschaft / Kriminalität / Fotogalerie

Pressekonferenz zum Erscheinen des Buchs von Kurt Kuch LAND DER DIEBE

Wien (OTS) - In den letzten Jahren sind in Österreichs Politikbetrieb Fälle exzessiver individueller Gier dramatisch angestiegen. Derartige Skandale werden häufiger, hochrangiger, dreister - und in der finanziellen Dimension des eingetretenen Schadens immer teurer. Das Buch LAND DER DIEBE ist jedoch nicht nur eine umfangreiche Analyse, sondern nennt zahlreiche konkrete - auch unveröffentlichte - Fälle von politisch bedingter Wirtschaftskriminalität, welche die neue Dreistigkeit des wechselseitigen Gebens und Nehmens zwischen Politik und Wirtschaft dokumentieren.

Erstmals kann als Schlusspunkt einer umfassenden Analyse auch die Querverbindung zwischen Wirtschaftskriminalität und zweifelhafter Parteienfinanzierung am Fall der Hypo Alpe Adria umfassend dargestellt und anhand neuer Dokumente belegt werden.

Weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=84&dir=201103&e=20110314_e&a=event

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Barbara Brunner
brunner@barbara-brunner.at
Mobil: 0664-3265977

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0131 2011-03-14/12:32