OTS0105 5 CI 0130 NGS0001 II Mo, 07.Mär 2011
Soziales / FSG Wien / Sozialmilliarde / Meidlinger

FSG-Wien: Sozialmilliarde zur Stärkung der Sozial- und Gesundheitsdienste

Pflegefonds muss rasch umgesetzt werden.

Wien (OTS) - (FSG-Wien) "Wir müssen die Pflege- und Betreuungsleistungen absichern, ohne die arbeits- und sozialrechtlichen Vereinbarungen im Gesundheits- und Pflegebereich unter Druck zu setzen", fordert der Vorsitzende der Fraktion sozialdemokratischer GewerkschafterInnen Wien (FSG-Wien), Christian Meidlinger. Dafür soll die schon lange geforderte Sozialmilliarde umgesetzt werden.++++

Pflege- und Betreuungsleistungen sowie Gesundheitsdienste müssen ausreichend finanziert werden. Finanzprobleme in diesem Bereich dürfen nicht auf dem Rücken der dort Beschäftigten gelöst werden. Meidlinger: "Die Umsetzung der Sozialmilliarde sowie die Einführung des gerade diskutierten Pflegefonds sind der richtige Weg. Damit kann in Zukunft einerseits ein qualitativ hohes Pflege- und Betreuungsangebot gewährleistet und den dort Beschäftigten ein angemessenes Einkommen geboten werden."

Rückfragen & Kontakt:

FSG-Wien-Presse
Franz Fischill
Tel.: 0664/814 63 11
E-mail: franz.fischill@oegb.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0105 2011-03-07/11:22