OTS0137 5 CI 0544 NAR0002 Di, 23.Nov 2010
Verkehr / Wien / Wirtschaft / Samstag / Demo / Stau / Universitäten

ARBÖ: Erster Einkaufssamstag und Demo bringen stundenlange Verzögerungen

Ausgelastete Parkanlagen und kilometerlange Staus bei der Anfahrt zu den Einkaufsstraßen und Einkaufszentren

Wien (OTS) - "Alle Jahre wieder" - Unter diesem Motto finden auch heuer wieder die ersten Weihnachtseinkäufe am kommenden Wochenende statt. Im Zuge dessen kommt es auf zahlreichen Hauptverbindungen zu Verzögerungen, sind die ARBÖ-Verkehrsexperten überzeugt. Erhöhtes Verkehrsaufkommen rund um die "Shopping-Meilen" garantieren auch eine verlängerte Parkplatzsuche. Eine Studentendemonstration, die am Samstag Nachmittag in Wien am Franz-Josefs-Kai und Ring ablaufen wird, verschärft die Staus dramatisch, warnt ARBÖ-Verkehrsexpertin Alexandra Goga.

Betroffen von den Staus im Einkaufs-Verkehr ist vor allem die Bundeshauptstadt Wien. Erhebliche Zeitverzögerung sollte man einplanen, wenn man in Richtung der Inneren Mariahilfer Straße unterwegs ist. Diese wichtige Einkaufsstraße ist wie an allen Adventsamstagen von 9 bis 19 Uhr, im Bereich zwischen dem Getreideparkplatz und Gürtel gesperrt. Erfahrungsgemäß kommt es dadurch vor allem in den Seitenstraßen, wie der Neubaugasse, der Webgasse und der Zieglergasse zu Verzögerungen. Parkplätze werden daher im 6. und 7. Bezirk Mangelware sein. Als Alternative bieten sich hier Parkgaragen im Best-in-Parking-Verbund an.

Hier die wichtigsten Parkgaragen:

  • 6., Garage am Mariahilfer Platzl, Mariahilfer Straße 123
  • 6., Lugner-Garage, Mollardgasse 21
  • 7., Parkplatz "la Stafa", Kaiserstraße 7

Auch in der Wiener Innenstadt wird der Andrang auf die unzähligen Geschäfte für Stress bei den Autofahrern sorgen. Wer trotzdem nicht auf sein Auto verzichten will, sollte den Ring im Bereich der ehemaligen 2er Linie meiden und auch hier die vorhandenen Parkgaragenmöglichkeiten in Betracht ziehen, raten die ARBÖ-Verkehrsexperten. Zusätzlich wird eine Studentendemonstration, zu der laut Veranstalter bis zu 10.000 Demonstranten erwartet werden, am Nachmittag die Lage zusätzlich verschärfen. Die Demo wird gegen 13 Uhr bei der Urania starten. Gegen 16 Uhr ist die Abschlußkundgebung vor dem Kanlzeramt am Ballhausplatz geplant. Der Demonstrationszug wird über den Franz-Josefs-Kai und den Ring entgegen der Fahrtrichtung ziehen. "Im Zuge der Protestkundgebung wird voraussichtlich der Franz-Josefs-Kai im gesamten Verlauf und die Ringstraße ab der Operngasse gesperrt. Genaue Sperrzeiten stehen derzeit aber noch nicht fest", so die ARBÖ-Expertin.

Wer sich in Wien entschließt die Wiener Linien zu benutzen entgeht der nervenaufreibenden Parkplatzsuche und den Wartezeiten bei der Anfahrt zu den Einkaufszentren aus dem Weg.

Natürlich nicht zu vergessen sind die beliebten Einkaufszentren in Wiens Außenrandbezirken und in Vösendorf, die am Samstag für Staus auf der Südautobahn (A2), zwischen Wien und dem Knoten Vösendorf, auf der gesamten Strecke der Südosttangente (A23) und der Triester Straße sorgen werden. Im Bereich der SCN wird sich die Brünner Straße (B7) als Staumagnet erweisen.

In der Landeshauptstadt Salzburg ist vor allem auf der West Autobahn (A1), im Bereich zwischen Thalgau und Walserberg von den Vormittagsstunden bis in die frühen Abendstunden des Samstags mit Staus zu rechnen. Ein ähnliches Bild wird sich auch auf der (A7) im Stadtgebiet von Linz, auf der Pyhrn Autobahn (A9), zwischen dem Plabutsch Tunnel und Seiersberg sowie der Südautobahn (A2) zwischen den Knoten Graz/Ost und Graz/West im Großraum Graz sowie auf der Inntal Autobahn (A12) rund um die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck bieten.

"Wer die Möglichkeit hat, sollte am ersten Einkaufssamstag im Advent, auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen. Wer auf das eigene Fahrzeug nicht verzichten kann, sollte sich auf dem Weg zum und vom Weihnachts-Einkauf mit viel Geduld wappnen", rät Goga abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 89 12 17
id@arboe.at
www.arboe.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0137 2010-11-23/11:46