OTS0052 5 II 0189 DS90002 Fr, 06.Aug 2010
Politik / SPÖ / Kärnten / Kaiser / Tourismus / ÖVP / Martinz

SPÖ Kaiser: Tourismusreferent Martinz ist klar gescheitert

Kärnten Werbung der letzten Jahre hat ihr Ziel ganz klar verfehlt. Der Slogan "Urlaub bei Freunden" wird von den Urlaubern als leere Phrase empfunden.

Klagenfurt (OTS) - "Ehrlichkeit ist die Sache der Tourismusreferenten des Landes nicht. Da wurde uns immer vorgegaukelt, wir wären die besten Gastgeber, die neueste Befragung unter Kärnten-Urlauber stellen Martinz als letztes Glied in der Kette der Tourismusreferenten aber ein denkbar schlechtes Zeugnis aus", kritisiert SPÖ-Landesvorsitzender LHStv. Peter Kaiser. Mit Neo Kärntnen-Werbungschef Christian Kresse hat diese Täuschung zumindest eine Ende gefunden, der dringend nötige Neustart wäre möglich.

"Immer wieder wurden Events als das einzige Seelenheil für den Tourismus propagiert. Tatsache ist, wie die Studie zeigt, ohne hochqualifiziertes Personal sehen wir alt aus und über kurz oder lang kommt niemand mehr auf ?Urlaub bei Freunden? ", so Kaiser. Die Bewerbung und Positionierung des Landes als Urlaubsland und Badedestination ist in keinster Weise aufgegangen. Die SPÖ Kärnten fordert den Tourismusreferenten auf, dafür zu sorgen, dass endlich ein umfassendes Tourismuskonzept auf den Tisch kommt. Dies schließt ein, Infrastrukturmaßnahmen, Schlechtwetterkonzepte, Qualifizierungsmaßnahmen für Mitarbeiter und vieles mehr..

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Klagenfurt

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0052 2010-08-06/10:20