OTS0221 5 II 0241 FMB0004 Do, 04.Mär 2010
Innenpolitik / Grüne / Grünewald / Karl / Universitäten / Studierende

Grünewald: Karl will an Unis und Fachschulen "Der Bettelstudent" spielen

Universitäten und Fachhochschulen sind keine Opern

Wien (OTS) - "Abgesehen davon, dass es in Österreich bedeutend
mehr Universitäten und Fachhochschulen als Opernhäuser gibt, stehen Singspiele nicht im Zentrum universitärer Aufgaben", reagiert der Wissenschaftssprecher der Grünen, Kurt Grünewald, auf die Aussagen von Ministerin Karl. Diese sagte, wenn es für die Oper nur begrenze Karten, würde dies auch Kontingentierungen von Studienplätzen an Universitäten und Fachhochschulen rechtfertigen.
"Fachhochschulen wollten nachweislich mehr Studienplätze anbieten, das wurden ihnen jedoch von der Regierung verweigert. Führende Vertreter der Universitäten und zahlreiche ExpertInnen bekannten sich öffentlich dazu, dass Österreich mehr und nicht weniger Studierende braucht, das alles zählt für Karl scheinbar nicht", ärgert sich Grünewald.

"Statt Bildungsoffensiven verkommt alles zur Operette und das Repertoire heißt nun: Der Bettelstudent. Bei aller Sympathie für die Kunst: Der Schaden für Österreich hält sich in Grenzen, wenn einige hundert Interessierte keine Opernkarten mehr bekommen. Wenn aber zehntausende von studierwilligen und interessierten jungen Menschen von Universitäten ausgesperrt werden bzw. an Fachhochschulen keinen Platz bekommen, hat das mit Sicherheit mehr Gewicht und schadet den Menschen und der Republik" warnt Grünewald.

"Auch in Zeiten sich verknappender Mittel bewähren sich bildungspolitische Schwerpunkte und besser ausgebildete Menschen, sie bringen dem Staat und der Wirtschaft nachhaltige Renditen", erläutert Grünewald. Die Optik des raschen "klein Beigebens" gegenüber undifferenzierten Sparens nach der Rasenmähermethode lässt von den nun bereits begonnen Budgetverhandlungen wenig Gutes erwarten.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/100

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0221 2010-03-04/13:58