OTS0164 5 WI 0168 HLW0001 Di, 03.Mär 2009
Arbeitsmarkt / Gesundheit / Pflege / Kinder / Jugend / Soziales

Hilfswerk stellt 2009 mehr als 600 Heimhilfen ein

Präsident Othmar Karas: "Sozial- und Gesundheitsberufe sind nicht nur in der Krise der Job-Motor!"

Wien (OTS) - Das Hilfswerk wird 2009 mehr als 600 Heimhilfen einstellen. Das sagt eine aktuelle Prognose, die die Hilfswerk-Landesverbände in den Bundesländern erhoben haben. "Wir suchen nicht nur Profis sondern wir bieten auch EinsteigerInnen und WiedereinsteigerInnen Job-Chancen", sagt Hilfswerk-Präsident Othmar Karas.

Im Bereich Kinder- und Jugendbetreuung sucht das Hilfswerk ebenfalls neue MitarbeiterInnen. Auch diplomierte Gesundheits- und KrankenpflegerInnen, PflegehelferInnen und AltenfachbetreuerInnen finden beim Hilfswerk attraktive Job-Angebote.

"Die Sozial- und Gesundheitsberufe sind nicht nur in der Krise der Job-Motor!", ist Karas überzeugt, der auch auf die zahlreichen AMS-Unterstützungen hinweist, die arbeitslosen Menschen den Einstieg, Umstieg und Wiedereinstieg erleichtern. "Es lohnt sich auf jeden Fall sich zu informieren!", so Karas abschließend.

Das gesamte aktuelle Job-Angebot des Hilfswerks inklusive Job-Profile und Ansprechpartner ist auf www.hilfswerk.at gelistet.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Harald Blümel
Österreichisches Hilfswerk
Bundesgeschäftsstelle
Tel.: 01 / 40442 - 12
Mobil: 0676 / 8787 60203
harald.bluemel@hilfswerk.at
www.hilfswerk.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0164 2009-03-03/12:19