OTS0131 5 CI 0473 FUN0001 II Di, 11.Nov 2008
Soziales / Hilfe / Finanzen / Steuern / Weihnachten / Kommunales

Weihnachtszeit ist Spendenzeit

Spendentipps des Fundraising Verband Austria

Wien (OTS) - In der Vorweihnachtszeit möchten viele Österreicher und Österreicherinnen Gutes tun. Wichtige Kinderhilfs- und Sozialprojekte werden in dieser Zeit durch Spenden finanziert. Trotz Teuerung und Finanzkrise hoffen die österreichischen gemeinnützigen Vereine wiederum auf die Unterstützung hunderdtausender Spender. Dr. Günther Lutschinger, Spendenexperte und Geschäftsführer des FVA, gibt Tipps, wie man seine Spende optimal einsetzt: "Entscheiden Sie sich für zwei bis drei Organisationen und unterstützen Sie diese dann dauerhaft. So helfen Sie, die Hilfsprojekte optimal abzusichern." Wiederholt fordert der FVA die steuerliche Absetzbarkeit von Spenden durch die neue Regierung, um das Spendenvolumen zu steigern.

Die Vorweihnachtszeit ist für etwa 500 spendenwerbende Organisationen in Österreich die wichtigste Zeit des Jahres. Jährlich spenden die ÖsterreicherInnen rund 350 Mio. Euro, geschätzte 20 Prozent davon - das sind rund 70 Mio. Euro - in der Vorweihnachtszeit. Wichtige Anliegen sind Kinder- und Jugendprojekte, Katastrophenhilfe, Umwelt- und Tierschutz sowie der Kampf gegen den Hunger in der Welt. Für den Erfolg der Projekte ist es wichtig, dass diese nachhaltig durchgeführt werden können und die Finanzierung abgesichert ist. "Bereits zu Weihnachten entscheidet sich oft, ob und welche Projekte im nächsten Jahr durchgeführt werden können", erklärt Dr. Günther Lutschinger, "jeder einzelne Spender trägt mit seiner Weihnachtsspende einen Teil dazu bei."

Im heurigen Jahr mussten viele Organisationen bisher Spendenrückgänge verzeichnen. Große Hoffnung liegt nun auf der Weihnachtszeit. Ein besonderes Anliegen des FVA ist die umgehende Umsetzung der steuerlichen Absetzbarkeit von Spenden. "Mit der Einführung der Spendenabsetzbarkeit auch für soziale, Umwelt- und Tierschutzorganisationen kann das Spendenvolumen in Österreich um 15 Prozent in den nächsten Jahren angehoben werden. Das uneigennützige Engagement der ÖsterreicherInnen und die Leistungen des 3. Sektors müssen endlich von der zukünftigen Regierung anerkannt und gewürdigt werden", appelliert Lutschinger.

Drei wichtige Spendentipps des FVA

1) Entscheiden Sie sich für 2 bis 3 Organisationen die Sie besonders gerne fördern wollen und bleiben Sie ihr treu. Spenden Sie nicht im Gießkannen-Prinzip, sondern geben Sie größere Beträge an eine oder wenige Organisationen. 2) Geben Sie eine Mindestspende. Einzelne großzügige Spenden sind effizienter als viele kleine Beträge und sie ermöglichen den Organisationen eine längerfristige Planung. Zu Weihnachten wird eine Spendenhöhe von 20 bis 50 Euro pro Organisation empfohlen. 3) Achten Sie auf das Spendengütesiegel. Derzeit sind 183 österreichische Organisationen im Besitz dieser freiwilligen Auszeichnung. Die komplette Liste können Sie im Internet abrufen unter www.osgs.at. Informieren Sie sich auch mittels Broschüren und Jahresberichten, im Internet oder auch persönlich über die Arbeit und Projekte der Organisation für die Sie spenden möchten.

Der Fundraising Verband Austria ist eine Mitgliedsorganisation von 75 Nonprofit und Profit Organisationen mit dem Ziel, die Rahmenbedingungen für den österreichischen Spendenmarkt zu verbessern sowie die Ausbildung und Qualitätsstandards im Fundraising weiter zu entwickeln. Der Fundraising Verband Austria wurde 1996 gegründet.

Weitere Informationen unter www.fundraising.at.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Günther Lutschinger,
Fundraising Verband Austria
Tel. 0676/441 01 08
E-Mail: guenther.lutschinger@fundraising.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0131 2008-11-11/11:21