OTS0252 5 SI 0350 NVL0012 Do, 23.Okt 2008
Sport / Ehrenamt / Sausgruber

"Warm up"-Party zur Hallenradsport-Weltmeisterschaft 2008

LH Sausgruber erwartet sich spannende Wettkämpfe mit vielen Emotionen

Dornbirn (VLK) - Rund 170 Sportlerinnen und Sportler aus 19
Nationen werden an der morgen, Freitag, beginnenden Hallenradsport-Weltmeisterschaft in Dornbirn an den Start gehen. Bei einem Empfang für die Athletinnen und Athleten, die Trainer- und Betreuerstäbe und die übrigen Funktionäre im eigens für die WM errichteten Großzelt vor der Eishalle im Messestadion Dornbirn rückte Landeshauptmann Herbert Sausgruber die Leistungen der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in den Vordergrund. "Eine Veranstaltung dieser Größe wäre ohne den Einsatz der Ehrenamtlichen nicht zu realisieren", lobte Sausgruber das riesige Engagement. Den Sportlerinnen und Sportlern aus drei Kontinenten wünschte Sausgruber einen erfolgreichen WM-Verlauf.

Die Begeisterung der Menschen in Vorarlberg am Sport und für den Sport ist besonders ausgeprägt, erklärte Sausgruber den WM-Teilnehmerinnen und Teilnehmern und den Funktionären im Rahmen eines gemeinsamen Empfangs von Stadt Dornbirn und Land Vorarlberg im Großzelt vor dem Messestadion. Mehr als ein Drittel der Menschen engagiert sich in einem der über 870 Sportvereine im Land. Diesem erfreulichen Umstand trägt die Landespolitik Rechnung, indem Jahr für Jahr von Land, Gemeinden und Vereinen erhebliche Mittel für den weiteren Ausbau des Sportstättenangebots bereit gestellt werden, um bestmögliche Rahmenbedingungen zu gewährleisten.

Eldorado für Sportbegeisterte

Diese gute Infrastruktur mit einem modernen und dichten Netz an Sportstätten und Sporteinrichtungen kommt dem Spitzensport und Breitensport in Vorarlberg gleichermaßen zugute, betonte der Landeshauptmann: "Zudem tragen die ausgezeichneten Rahmenbedingungen dazu bei, dass unser Land regelmäßig attraktiver Austragungsort von internationalen Sportveranstaltungen ist". In diesem Zusammenhang erinnerte
Sausgruber an die Durchführung der 13. Weltgymnaestrada im Juli des letzten Jahres, die äußerst erfolgreich verlaufen ist.

Ehrenamtliche leisten wichtige Arbeit

Für Sausgruber ist es besonders den ehrenamtlich Tätigen zu verdanken, dass Vorarlberg immer wieder Schauplatz von großartigen Sportereignissen sein kann. Den Organisatoren der Hallenradsport-WM rund um Präsident Horst Böhler und Geschäftsführer Michael Metelko sowie allen freiwilligen Helferinnen und Helfern dankte Sausgruber für ihren selbstlosen Einsatz, "der es erneut ermöglicht, die Region einer interessierten Weltöffentlichkeit von der besten Seite zu präsentieren".

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0252 2008-10-23/16:30