OTS0178 5 WI 0437 PWK0003 CI Do, 02.Okt 2008
Tourismus / WKÖ / Fitnessbetriebe / 7 Days for Fitness

"7 Days for Fitness": Landesweite Mitmach-Aktion von 19. bis 25. Oktober

Obmann Span: "Wollen diesmal rund 100.000 Fitness-Interessierte mobilisieren" - Tour de France-Star Bernhard Kohl und Tennislegende Thomas Muster als "Botschafter"

Wien (PWK726) - "7 Days for Fitness: Fitness-Studios in ganz Österreich gratis testen". Unter diesem Motto laden Österreichs Fitnessbetriebe vom 19. bis 25. Oktober bereits zum dritten Mal alle gesundheitsbewussten Österreicher zum Kennenlernen ein. Bis zu sieben Klubs können im Aktionszeitraum kostenlos besucht werden.

Nach dem erfolgreichen Verlauf der Aktion im Vorjahr - rund 85.000 Fitnessbegeisterte nutzten die Angebote - sollen diesmal gut 100.000 Interessierte mobilisiert und so zur täglichen Bewegung für ein gesundes Leben animiert werden, erklärte der Obmann des Fachverbandes der Freizeitbetriebe in der WKÖ, Komm.Rat Gerhard Span, heute, Donnerstag, bei einem Pressegespräch. Gemeinsam mit Gottfried Wurpes, Geschäftsführer der fitness.at Internet GmbH und Initiator der "7 Days for Fitness" und Robert Lasshofer, Generaldirektor-Stellvertreter der Wiener Städtischen Versicherung, stellte Span die bisher größte gemeinsame Offensive heimischer Fitnessbetriebe vor. Unterstützung von prominenter sportlicher Seite erhalten die Organisatoren von Radstar Bernhard Kohl und Tennislegende Thomas Muster, die sich als "7 Days-Botschafter" in den Dienst der Aktion stellen.

Wie Obmann Span hervorhob, ist mit 220 teilnehmenden Betrieben nahezu jedes zweite Studio in Österreich bei der heurigen Fitness-Offensive dabei. "Wir verstehen die 7 Days for Fitness als Einladung für alle zum Aktivsein. Allgemeine Fitness ist für jeden von uns in jeder Altersstufe unheimlich wichtig", skizzierte Span die Gründe für die Mitmach-Aktion. Es sei wichtig, neue Interessenten zu gewinnen. Derzeit gehen fünf bis sechs Prozent der Österreicherinnen und Österreicher regelmäßig ins Fitnessstudio. Das Ziel sei, diese Zahl mittelfristig zu verdoppeln. Entsprechend der steigenden Zahl an Fitness-Interessierten nimmt auch die Zahl der Fitnessbetriebe in ganz Österreich zu. Die größte Dichte an Fitness-Studios gibt es mit 193 gewerblichen Betrieben in Wien.

Wie Wurpes sagte, zählen die heimischen Fitness-Studios derzeit 560 Mitglieder. Unter den mehr als 100.000 Interessierten, die diesmal im Aktionszeitraum erwartet werden, sollen neue Mitglieder geworben werden. Einzige Voraussetzung für das Mitmachen bei der kommenden Aktion ist der "7 Days for Fitness"-Pass, der unter www.fitness.at heruntergeladen oder telefonisch unter 0732-671000 angefordert werden kann. Auf der homepage gibt es auch eine nach Bundesländern gegliederte Liste aller "7 Days-Clubs", die Fitness zum Nulltarif bieten. Für künftig mehr Mobilität soll auch das 7 Days-Gewinnspiel sorgen. Als Hauptpreis winkt ein Smart Cabrio. Teilnahmeberechtigt sind alle 7 Days-Besucher mit zumindest einem Stempel auf ihrem Fitnesspass, mit dem die Teilnahme bestätigt wird.

Der Fachverband der Freizeitbetriebe in der WKÖ zählt rund 18.000 Mitglieder, von denen rund 2.000 dem gewerblichen Sport zuzuordnen sind. (hp)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Fachverband Freizeitbetriebe
Mag. Matthias Koch
Tel.: (++43) 0590 900-3554
freizeitbetriebe@wko.at
http://wko.at/freizeitbetriebe

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0178 2008-10-02/13:08