OTS0146 5 II 0182 GKR0005 CI Di, 16.Sep 2008
Kommunales / Grüne / Wien / Bau / Prater

Grüne Wien: Stadt buttert zusätzliche 8 Millionen Euro in Prater-Riesenradplatz

Gretner: "Laska rücktrittsreif"

Wien (OTS) - Per Notbeschluss wurden im heutigen Stadtsenat zusätzliche 7,9 Millionen Euro für das Prater-Riesenradplatz-Projekt einstimmig beschlossen. "Das ist der erste Beschluss im Zusammenhang mit dem Riesenradplatz, dem die Grünen zustimmen, weil es um die Finanzierung des Ausgleichs für die geschädigten UnternehmerInnen geht. ÖVP und FPÖ hatten ja bisher das Projekt Riesenradplatz unterstützt", so die Planungssprecherin der Grünen Wien, Sabine Gretner.

Damit steigt das Gesamtbudget für den Pratervorplatz auf über 40 Millionen Euro, veranschlagt wurden im Budget ursprünglich 32 Millionen Euro. "Bis heute ist ungeklärt, wofür das Gesamtbudget genau verwendet wurde", kritisiert Gretner die Vorgangsweise der Stadtregierung. Gretner fordert eine genaue Offenlegung der Kosten. "Wir erwarten uns spätestens bis zum Kontrollamtsbericht im November ein Fehlereingeständnis der für das Prater-Vorplatz-Debakel verantwortlichen Vizebürgermeisterin Grete Laska. Damit ist die Haltung der Grünen einmal mehr klar - wir fordern den Rücktritt von Laska. Wir werden entsprechende Schritte einleiten und mit den anderen Parteien beraten", so Gretner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, Mobil: 0664 22 17 262
presse.wien@gruene.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0146 2008-09-16/11:28