OTS0083 5 KI 0325 NRK0010 CI Di, 09.Sep 2008
Kultur / Theater / Dschungel Wien / Kinder / Integration

Dschungel Wien zeigt Don Quijote: Kinder gegen Gewalt an Kindern

Dem Stoff des berühmten Romans von Cervantes widmet sich ab 12.9. das neue Vorstadtttheater-Werk von Manfred Michalke

Wien (OTS) - Mit der Integration von Randgruppen der Gesellschaft beschäftigt sich das Wiener Vorstadttheater seit seiner Gründung durch den freischaffenden Regisseur Manfred Michalke im Jahr 1994. Dieser hat bereits Bühnenwerke von und mit Migranten und Behinderten inszeniert sowie verschiedene Randgruppenthemen in sein Schaffen einbezogen. Im Mittelpunkt seiner neuesten Produktion "Don Quijote -Ein Vorspiel" stehen junge Flüchtlinge aus dem Wiener Integrationshaus, von denen viele im Dschungel Wien erstmals auf den Brettern der Bühne stehen werden. Das Spiel endet dort, wo der Roman Cervantes erst beginnt, wenn sich die Flügel der fiktiven Windmühle plötzlich zu drehen beginnen.

Konfliktabbau durch kreatives Miteinander

Die Geschichte dreht sich um eine Gruppe von Kindern, die sich aus lebensgroßen Matadorkäfigen befreien können und einen alten Gameboy finden, der sie in die Bilderwelt des Don Quijote entführt. Man kommt auf die Idee, die Szenerie mit dem Matadorbausatz nachzubauen. Eine weitere Kindergruppe stößt hinzu und belächelt das Vorhaben der ersten Gruppe, es kommt zu Streit und Rangeleien. Plötzlich tauchen fahrende Schauspieler auf, die in den entstandenen Kulissen die Don Quijote-Geschichte erkennen und zu einer Versöhnung aufrufen. Schließlich baut man gemeinsam das Bühnenbild fertig und jetzt beginnt sich auch die Windmühle zu drehen. Mit dem Konflikt zwischen Fiktion und Realität und einem versöhnlichen und kreativen Umgang mit Freiheit und Fantasie beschäftigt sich Michalkes Musiktheaterproduktion, die auch sehr stark von ihren musikalischen und tänzerischen Elementen geprägt ist. Der Reinerlös kommt Soforthilfemaßnahmen für Kinder und Jugendliche, die von Gewalt betroffen sind, zugute.

"Don Quijote - ein Vorspiel" ist von 12.-17.9. jeweils um 19:30 Uhr im Dschungel Wien zu sehen, der Eintritt beläuft sich auf 12 Euro.

o Karten und Information: Dschungel Wien 7., Museumsquartier/Museumsplatz 1 Tel.: 01/522 07 20-20 Internet: http://www.dschungelwien.at

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) wil

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Christine Willerstorfer
Tel.: 4000/81084
E-Mail: christine.willerstorfer@wien.gv.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0083 2008-09-09/10:14