OTS0133 5 II 0197 NNV0001 Mi, 28.Mai 2008
Politik / VPNÖ / Niederösterreich

Hensler: Land unterstützt bei Sanierung des historischen Wasserturms in Hainburg

12.200 Euro kommen dem Baudenkmal von europäischen Rang zu gute.

St. Pölten (NÖI) - Das Land Niederösterreich hat eine lange Geschichte auf die man stolz sein kann. Gerade die historischen Festungsmauern in Hainburg an der Donau zählen zu den wichtigsten Zeugen der Landesgeschichte. Daher freut es mich besonders, dass nun vom Land eine Unterstützung bei der Sanierung des historischen Wasserturms an der Donaulände in der Höhe von 12.200 Euro beschlossen wurde, berichtet ÖVP-Bundesrat Friedrich Hensler in seinem Heimatbezirk.

Die mittelalterliche Stadtbefestigung von Hainburg ist noch weitgehend geschlossen erhalten und reicht zu großen Teilen in die erste Hälfte des 13. Jahrhunderts zurück. Experten stufen das historische Bauwerk als Baudenkmal von europäischem Rang ein. Der Befestigungsturm wurde um 1220 in römischer Bautradition errichtet und wurde als Wasserturm bezeichnet. Der Zahn der Zeit nagte auch an diesem beeindruckenden Bauwerk, eine Sanierung der Außenmauern wurde daher unvermeidbar. Der Finanzierungsbeitrag des Landes Niederösterreich soll die fachgerechten Sanierungsarbeiten an der Fassade unterstützen und trägt so zur Konservierung eines wichtigen Teils der Stadtmauer bei, erklärt Hensler.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0133 2008-05-28/10:57