OTS0206 5 II 0298 NSK0007 Fr, 04.Apr 2008
SPÖ / Faymann / Häupl / Infrastruktur / ÖBB / Bahnhof Praterstern

Faymann: Bahnhof Wien Praterstern zentraler Teil der Zwei-Milliarden-Euro-Bahnhofsoffensive

Häupl: Bahnhofsprojekte wesentlich für Stadtentwicklung

Wien (SK) - Infrastrukturminister Werner Faymann und Wiens Bürgermeister Michael Häupl eröffneten heute, Freitagmittag, den umgebauten Bahnhof Wien Praterstern, der - so Faymann - "wesentlicher Teil der zwei Milliarden Euro umfassenden Bahnhofsoffensive ist". Mit dem wichtigen Verkehrsknotenpunkt Wien Praterstern werde ein Signal für eine "wirkliche und verantwortungsvolle Umweltpolitik gesetzt, die nicht durch Zwangsmaßnahmen, sondern durch attraktive Angebote mehr Menschen überzeugen will, auf die Bahn umzusteigen", um so die "richtige Antwort auf die steigende Co2-Emmission zu geben", bekräftigte Faymann. Für Häupl tragen die bereits abgeschlossenen und zukünftigen Bahnhofsprojekte auch "wesentlich zur Stadtentwicklung" bei. Gerade vor dem Hintergrund der EURO 2008, die auch mehr Fahrgäste bringen wird, sei er "froh und dankbar, dass der Bahnhof Wien Praterstern rechtzeitig fertig geworden ist". Zusammen mit der Verlängerung der U2-Linie werde man die verkehrsmäßige Herausforderung im Zusammenhang mit der EURO "mit Sicherheit bewältigen", so Häupl. ****

Der nach einer kurzen Umbauphase heute mit einem Festakt eröffnete Bahnhof Wien Praterstern sei eine wahre "Visitenkarte", die u.a. für mehr Kundenservice (etwa durch dreißig Geschäfte für Handel, Service und Gastronomie), für Barrierefreiheit (samt Blindenleitlinien) und für ein attraktives Angebot für die zahlreichen nach Wien einpendelnden ArbeitnehmerInnen stehe, so Faymann, der angesichts der rechtzeitigen Fertigstellung von einem "glücklichen Tag" sprach.

Auch Häupl betonte, dass durch den Bahnhofsumbau "wichtige Stadtteilarbeit geleistet" werde. Durch die Attraktivität der Verkehrsangebote gelte es, immer mehr PendlerInnen davon zu überzeugen, die Services der Bahn in Anspruch zu nehmen. Wiens Verkehrsstadtrat Rudi Schicker zeigte sich davon überzeugt, dass "wir nach Abschluss der großen Bahnhofsoffensive alle Bahnhöfe stolz vorzeigen können". ÖBB-Generaldirektor Martin Huber sprach abschließend Infrastrukturminister Werner Faymann seinen Dank für die wichtige Unterstützung aus. (Schluss) mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0206 2008-04-04/13:49