OTS0060 5 II 0301 BZC0001 CI Mo, 08.Okt 2007
Politik / BZÖ / Grosz / FPÖ / Umfragen

GROSZ: FPÖ gewinnt bestenfalls Bachmayers gekaufte Umfragen

Bürger durchschauen Ankündigungspolitik der FPÖ - BZÖ gratuliert unabhängigen und freien Bürgerlisten

Wien (OTS) - "Gerade die für die FPÖ desaströsen und vernichtenden Wahlergebnisse im Burgenland und in Krems zeigen, dass die Menschen die Ankündigungs-, Plakat- und Phrasenpolitik der Strache-FPÖ durchschaut haben. Arbeit für das Land beschränkt sich nun mal nicht auf lustige Wahlkampfsprüche, die Menschen verlangen auch konkrete Taten und Umsetzung. Gerade die Initiative des Kärntner BZÖ-Landeshauptmannes Jörg Haider für ein Verbot der Moscheen und Minarette, seine klare Haltung im Asylrecht bei der Landeshauptleutekonferenz sowie die konkreten Initiativen von BZÖ-Chef Peter Westenthaler für eine Volksbefragung über den EU-Knebelungsvertrag machen den Unterschied für jeden Menschen sichtbar: Die FPÖ redet, das BZÖ handelt", so heute BZÖ-Generalsekretär Gerald Grosz.

FP-Vilimskys noch am Samstag viel strapazierter Höhenflug der FPÖ bezog sich bestenfalls auf die gekauften Umfragen bei OGM und Herrn Bachmayer. Selten wurde der Unterschied zwischen den Umfragen, die ausschließlich als Beruhigungspillen für die eigenen aufgebrachten Funktionäre dienen sollen, so sichtbar wie in den konkreten Wahlergebnissen im Burgenland und in Krems. Auch die OGM-Umfrage Bachmayers für Graz - wo wiederum derselbe Bachmayer die daniederliegende FPÖ auf 15 % hätschelt - gehört in das Kapitel der unseriösen Meinungsforschung, die am Wahltag jedes Mal ihre Strafe erhält.

"Gerade die im Burgenland erfolgreichen unabhängigen und freien Bürgerlisten sind ein Zeichen für einen neuen demokratischen Aufbruchprozess in Österreich. Weg vom Parteienstaat der Systemparteien, hin zu wahren und konkreten Zukunftsbündnissen mit den Bürgern. Gerade das Ergebnis für die Freie Bürgerliste Rauter und das erfolgreiche Abschneiden des Deutschkreuzer Bürgermeisters Kölly, aber auch der Einzug von Reinhard Poglitsch in den Gemeinderat von Jennersdorf und viele andere Ergebnis quer durch das Burgenland zeigen diesen neuen demokratiepolitischen Weg der Bürgerpolitiker. Wir gratulieren den erfolgreichen Kommunalpolitikern von Herzen", so Grosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0060 2007-10-08/10:34