OTS0191 5 II 0202 NES0003 Mi, 12.Sep 2007
Religion / Medien / Vorausmeldung / NEWS / vertraulicher Brief an den Papst

Geheimbrief an den Papst: Schüller erwartet persönliches Gespräch mit Benedikt XVI.

Priester-Sprecher im NEWS: "Wir gehen davon aus, dass wir Antwort auf unseren Brief bekommen"

Wien (OTS) - Wien, Rom,- Mehr als 300 engagierte Priester, Mitglieder der "Pfarrer-Initiative" von Ex-Caritas-Präsident Helmut Schüller, wollen nicht mehr länger tatenlos zusehen, wie hunderte Pfarren Österreichs wegen akuten Priestermangels bereits ernsthaft um ihre Existenz zittern. In der neuesten Ausgabe des Nachrichtenmagazins NEWS spricht Schüller, über seinen vertraulichen Brief an Papst Benedikt XVI., wo er um eine direkte Aussprache mit dem Pontifex ersucht.

Schüller: "Wir gehen davon aus, dass wir Antwort aus dem Vatikan bekommen", im übrigen kenne er den Papst als "einen verständnisvollen Gesprächspartner, umgänglich, geistreich und witzig."

Die Pfarrer-Initiative wolle mit Papst Benedikt im persönlichen Gespräch den eklatanten Priestermangel sowie pastorale Fragen wie den Zölibat, die Weihe verheirateter Männer, die Stellung der Frau in der Kirche, eine deutlichere Mitverantwortung der Laie, der Ökumene und der Zukunft des Buß-Sakraments besprechen.

Eine Reaktion des Vatikans steht noch aus, aber Helmut Schüller ist sich sicher, dass ihm der Papst antworten werde, "sonst würden wir ihm keinen Brief geschrieben haben."

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0191 2007-09-12/13:12