OTS0102 5 CI 0371 NRK0013 Mi, 12.Sep 2007
Tiere / TOW / Wien / Polizei / Hunde / Information

TOW und Wiener Polizei präsentieren Wiener Hunde-ABC

Hunderatgeber im Taschenformat von Tierschutzombudsstelle und Wiener Polizei vorgestellt

Wien (OTS) - Das harmonische Miteinander von Mensch und Hund in
der Großstadt bedingt, dass allen die Regeln und Rechte der Hundehaltung bekannt sind. Wo und was Hunde in Wien (nicht) dürfen ist im "Wiener Hunde-ABC" übersichtlich zusammengefasst. Der Ratgeber im Taschenformat wurde am Mittwoch von der Tierschutzombudsstelle Wien und der Wiener Polizei im Rahmen einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt. Hofrat Mag. Goldgruber von der Wiener Polizei dazu: "Unser gemeinsames Anliegen ist es, dass das Zusammenleben von Mensch und Hund in Wien konfliktfrei abläuft. Es geht uns um das harmonische Miteinander - dazu ist es wichtig, dass gewisse Regeln bekannt sind und auch eingehalten werden". Und DI Eva Persy von der Tierschutzombudsstelle Wien weiter: "Die Hundehaltung in der Großstadt ist keine einfache Sache. Es ist oft nicht so leicht, die Bedürfnisse der Tiere mit den Stadtgegebenheiten unter einen Hut zu bringen. Einfach und klar sind jedoch die Rechte und Pflichten der HundehalterInnen - jetzt übersichtlich zusammengefasst im 'Wiener Hunde-ABC'."

Do's und Don'ts

Das "Wiener Hunde-ABC" bietet HundehalterInnen und NichthundehalterInnen einen Überblick über die wichtigsten Do's und Don'ts betreffend Leinen- oder Maulkorbpflicht: So müssen Hunde in Wien an öffentlichen Orten - das sind etwa Straßen und Plätze, aber auch öffentlich zugängliche Teile von Häusern - einen Maulkorb tragen ODER an der Leine geführt werden. In Parks und auf gekennzeichneten Lagerwiesen müssen Hunde immer an die Leine. Maulkorbpflicht herrscht an öffentlichen Orten, wo üblicherweise viele Menschen anzutreffen sind, etwa in Bus, Bim & Co oder bei Veranstaltungen. Besonders wichtig für die tiergerechte Haltung: in Hundezonen und auf Hundeauslaufplätzen dürfen Hunde ohne Leine und Maulkorb frei laufen und spielen - der ideale Hundetreffpunkt also.

Serviceteil und Bezugsquellen

Das "Wiener Hunde-ABC" enthält auch einen Serviceteil mit den wichtigsten Telefonnummern und Links rund um die Hundehaltung in Wien. Der Ratgeber im Taschenformat kann im entfalteten Zustand als praktische Memo-Liste z.B. an einer Pinnwand befestigt werden. So sind die wichtigsten (Notfall)nummern immer bei der Hand! Das "Wiener Hunde-ABC" liegt in den Polizeidienststellen in den Bezirken auf und kann auf der Homepage der Tierschutzombudsstelle www.tieranwalt.at/ heruntergeladen werden. (Schluss) pea

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Tierschutzombudsstelle Wien
Telefon: 318 00 76-75079
E-Mail: post@tow-wien.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0102 2007-09-12/10:50