OTS0045 5 II 0222 NSN0001 Mi, 12.Sep 2007
Politik / Niederösterreich / Kriminalität / Sicherheit

Findeis: Kriminalitätsstatistik weist erneuten Anstieg der Straftaten aus

Zahl der angezeigten Fälle in NÖ um 6,4 % gestiegen

St. Pölten (SPI) - "In Niederösterreich ist die Zahl der angezeigten Fälle von Jänner bis August 2007 um 6,4 % gegenüber dem Vorjahr angestiegen. Damit wurden in diesem Zeitrum um 3.449 Delikte mehr zur Anzeige gebracht", weist der Sicherheitssprecher der SPNÖ, LAbg. Hermann Findeis, auf das erneute Ansteigen der Kriminalität hin. Die absolute Zahl der geklärten Fälle stagnierte, die Aufklärungsrate ist gemessen an den angezeigten Fällen sogar prozentuell gesunken. "Die PolizistInnen leisten jeden Tag hervorragende Arbeit und sind mit vollem Engagement im Einsatz. Aber so lange sie nicht die dringend benötigte Personalaufstockung und die notwendigen Verbesserungen bei der Ausrüstung erhalten, haben sie kaum Chancen der steigenden Kriminalität Herr zu werden. Sie sind ganz einfach an der Grenze der Belastbarkeit angelangt", so Findeis weiter.****

Österreichweit stieg die Zahl der Delikte um fast 12.000, mehr als die Hälfte davon machen Sachbeschädigungen und Vandalismusakte aus. "Um derartige Dinge zu verhindern, wird es notwendig sein, dass wieder mehr PolizistInnen auf den Straßen unterwegs sind. Derzeit ist das aber durch den massiven Personalmangel und die starke Belastung der BeamtInnen durch Verwaltungsaufgaben und dergleichen nicht möglich", so Findeis abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0045 2007-09-12/09:18