OTS0108 5 II 0198 BZK0001 Fr, 13.Apr 2007
Politik / BZÖ / Kärnten / Petzner / SPÖ / ÖVP / Elsner / Justiz / BAWAG

BZÖ-Petzner: Klubobmänner Kaiser und Grilc sind zu Handlangern von Wirtschaftskriminellen geworden!

Unverständnis in breiten Teilen der Kärntner Bevölkerung - Kaiser und Grilc als Handlanger von Wirtschaftskriminellen

Klagenfurt (OTS) - Unverständnis in breiten Teilen der Kärntner Bevölkerung herrsche am Tag nach dem von SPÖ und ÖVP abgelehnten Abzug Helmut Elsners aus Kärnten. "Uns erreichen unzählige Anrufe und Mails, in welchen Kärntnerinnen und Kärntner ihren Unmut darüber äußern, dass sich SPÖ und ÖVP auf die Seite von Gesetzesbrechern schlagen", berichtet der geschäftsführende Landesparteiobmann der Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ, Stefan Petzner.

"Die beiden Klubobmänner Kaiser und Grilc sind nicht nur zu Handlangern von Wirtschaftskriminellen geworden, sondern haben auch ihre jeweiligen Landesgeschäftsführer desavouiert", sagte Petzner weiter und erinnerte daran, dass SPÖ-Landesgeschäftsführer Passegger Elsner zur "persona non grata" erklärt hatte und auch ÖVP-Landesgeschäftsführer Torta gegen den Aufenthalt Elsners mit scharfen Worten protestierte. Zudem habe Kaiser mit eiserner Faust seine roten Abgeordneten zur Ablehnung des BZÖ-Dringlichkeitsantrages gezwungen. "Dieser Stil und der Zick-Zack-Kurs von Rot und Schwarz lassen tief blicken. SPÖ und ÖVP sind nach innen zerrissen und zerstritten, nach außen unglaubwürdig und unfähig", bilanzierte der geschäftsführende Landesparteiobmann der Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0108 2007-04-13/10:55