OTS0202 5 II 0181 VPK0003 Mi, 04.Apr 2007
ÖVP / SPÖ / Voves / Grillitsch

Grillitsch: Voves hat sich mit Neuwahl-Drohung schon einmal blamiert

ÖVP-Klubobmann wird vom ÖVP-Klub gewählt und nicht von der SPÖ

Wien, 04. April 2007 (ÖVP-PK) "Der ÖVP-Klubobmann wird vom ÖVP-Klub gewählt und nicht beim ÖVP-Parteitag. Und schon gar nicht von der SPÖ. Voves sollte da Nachhilfe beim eigenen Parlamentsklub nehmen", kommentiert Bauernbundpräsident Abg. Fritz Grillitsch die entbehrlichen Wortmeldungen des steirischen Gusenbauer-Filialleiters im neuen "NEWS". "Wolfgang Schüssel ist mit seiner Erfahrung und seinem Können für das Parlament Goldes wert. Zurufe eines SPÖ-Landeshauptmanns, der es nicht einmal geschafft hat, einen steirischen SPÖ-Minister im Regierungsteam zu positionieren, sind verzichtbar. Voves sollte sich besser Gedanken über seine eigene Personalpolitik machen." ****

"Sollte die SPÖ aber nach unserem Parteitag tatsächlich neue Wege gehen wollen, empfehle ich die Strategie, endlich gemeinsam für Österreich zu arbeiten und das Regierungsprogramm umzusetzen", sagt Grillitsch. "Mit seinen offenen Neuwahl-Drohungen hat sich Voves ja erst kürzlich in der Steiermark bis auf die Knochen blamiert - offenbar will er sich jetzt auch auf Bundesebene lächerlich machen."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0202 2007-04-04/14:52