OTS0082 5 II 1268 NRK0009 WI Mi, 04.Apr 2007
Kommunales / Brauner / Wiener Stadthalle / Veranstaltungen

Brauner: Stadthalle - kräftiger Kultur- und Wirtschaftsmotor

1,2 Mio. Besucher, 860 Veranstaltungen, über 55 Mio. Euro Wertschöpfung - Ausbau Familienprogramm, neue VIP-Bereiche

Wien (OTS) - "Mit rund 1,2 Millionen Besuchern im Jahr 2006 bei
860 Veranstaltungen zählt die Wiener Stadthalle mit dem Hallenkomplex am Vogelweidplatz zu den Top-Fünf der Entertainment-Locations in Europa. Mit dem Neubau der Halle F, der Modernisierung der Infrastruktur der bestehenden Hallen sowie der Neugestaltung des Hallenumfeldes mit dem Vogelweidplatz im Zentrum um insgesamt fast 80 Millionen Euro, haben wir auch den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft der Wiener Stadthalle gelegt, die im Jahr 2008 ihr 50-Jahre Jubiläum feiert", erklärte Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Vizebürgermeisterin Mag.a Renate Brauner beim gemeinsamen Mediengespräch am Mittwoch mit Wien Holding Direktor Peter Hanke sowie den Stadthallen-Geschäftsführern Dir. Prof. Peter Gruber und Dir. Prof. Dr. Gerhard Feltl.

"Dieses Investment zahlt sich in doppelter Hinsicht aus. Die Wiener Stadthalle ist einer der wichtigsten Bausteine im Wiener Kultur- und Veranstaltungsgeschehen. Sie ist aber auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor: Pro Million Besucher bringt sie nach Berechnung der Wirtschaftsuniversität Wien eine jährliche Gesamtwertschöpfung von rund 55 Millionen Euro. Davon profitieren Hotellerie und Gastronomie genauso wie die Creative Industries oder die Promotion-und Eventszene in Wien", so Brauner weiter.****

Wiener Stadthalle: Hoher Zufriedenheits- und Bekanntheitsgrad beim Publikum

Die BesucherInnen der Wiener Stadthalle sind mit der Infrastruktur und dem Programmangebot höchst zufrieden. Das zeigt eine Studie, die von der Universität Wien (Institut für Publizistik) im Herbst 2006 zur Bekanntheit und zum Image der Wiener Stadthalle durchgeführt wurde. 90 Prozent der Befragten hatten einen positiven Eindruck von der Wiener Stadthalle. Zum Vergleich: die Staatsoper wurde von 24 % der Befragten genannt.

Auch der Identifikationsgrad mit der Wiener Stadthalle wurde häufig mit Bestnoten bewertet. Die Werte für Bekanntheit und Image sind in allen wichtigen Dimensionen gestiegen, insbesondere bei "Attraktiver Veranstaltungsort" (Note 1,57 auf 4stufiger Bewertungsskala bei Höchstwert 1), "Modernes Unternehmen" (Note 1,78) und "Aus Wien nicht wegzudenken" (Note 1,65). Auch die Steigerung der Zugriffe auf die Website der Wiener Stadthalle im Internet um 80 Prozent beweisen die Aktualität und Attraktivität der Veranstaltungen.

"Die hohe Akzeptanz und Attraktivität zeigt, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben, in den Hallenkomplex zu investieren. Ganz nach dem Motto der neuen Werbekampagne der Wien Holding "Größer denken", die unter anderem auch für den unaufhaltsam wachsenden Stellenwert Wiens als Kulturmetropole steht, haben wir die Position der Wiener Stadthalle als großartiges Veranstaltungshaus weiter gefestigt und entsprechen damit auch dem internationalen Trend, der in Richtung moderner und zentrumsnaher Multifunktionshallen geht", so Wien Holding Geschäftsführer Direktor Peter Hanke.

Neue Halle F auf Anhieb mit 175.000 Besuchern

175 Belegtage mit 175.000 BesucherInnen, das ist die bisherige Bilanz der neuen Halle F seit der Eröffnung im Februar 2006. "Durch werbliche Aktivitäten und fokussierte Marketingmaßnahmen konnten wir die Halle F ausgezeichnet in das Hallen-Portfolio einfügen und als eine der Top-Locations in Wien positionieren, erklärte Stadthallen-Direktor Prof. Peter Gruber. Mit einem Fassungsvermögen von rund 2.000 Sitzplätzen beeindruckt die Halle F durch ihre perfekte Optik und Ausstattung. Sie zählt zweifellos zu den modernsten Showbühnen Mitteleuropas. Die Halle F, geplant von den Architekten Dietrich und Untertrifaller, wurde auch bereits mit einem Preis ausgezeichnet und zwar mit dem Bauherrenpreis 2006 der Zentralvereinigung der Architekten, unter dem Jury-Vorsitz von Prof. Hans Hollein.

Auch die Installation Dialog im Dunkeln(R) im Untergeschoß der Halle F ist mit 75.000 BesucherInnen ein voller Erfolg. Die Erlebnisinstallationen bietet die Chance, sich unter der Obhut eines blinden "Guide" auf das "Abenteuer Dunkelheit" einzulassen: In völlig abgedunkelten, lichtleeren Räumen führen blinde Menschen das Publikum in kleinen Gruppen durch den Erlebnis-Parcour. Die Welt einmal anders erleben! Sehen mit Ohren und Nase, Lippen und Gaumen, Händen und Füßen ist das Motto dieser vielfach preisgekrönte und in 19 Ländern und mehr als 300 Städten gezeigten Installation, die noch bis Ende 2008 laufen wird.

Noch heuer: Topstars von Lionel Richie über Justin Timberlake bis Police

"Auch für heuer haben sich in der Wiener Stadthalle zahlreiche Top-Stars angesagt", berichtet Stadthallen-Direktor Prof. Peter Gruber.

Lionel Richie kommt am 26. April in die Halle D. Am 8. Mai steht Beyonce auf dem Programm, gefolgt von Bryan Ferry am 16. Mai. Justin Timberlake tritt am 4. Juni auf und Tori Amos am 8. Juni. Fix sind auch bereits Police am 19. September und Take That am 26. Oktober. Für die BA-CA Tennistrophy ist die Stadthalle dann zwischen 6. und 14 Oktober reserviert und zwischen 8. und 12. November für das Fest der Pferde.

Programme für Kinder und Familien werden 2007/2008 ausgebaut

Noch stärker als bisher wird das Stadthallen-Management auf Veranstaltungen für Kinder und Familien setzen. Im Jahr 2006 kamen zu neun Vorstellungen für Kinder insgesamt 14.600 Besucher. Mit einem verstärkten Engagement im Bereich der Kinderveranstaltungen in Form von Kinderoper, - musical und - theater, auch interaktiv, unter Einbeziehung der jungen Zuschauer ins Geschehen, wird eine einhundertprozentige Steigerung angestrebt. Weiters wird es ein spezielles Weihnachtsprogramm für Kinder geben und speziell 2008 wird die Zielgruppe Kinder und Jugendliche verstärkt angesprochen werden.

Ein erster Ansatz dazu: Als Österreichische Erstaufführung wird der Disney Film "High School Musical" im September in der Halle F als Bühnenversion zu sehen sein. Dazu wurde von der Wien Holding gemeinsam mit Raiffeisen und mit dem Performing Center Austria eine enge Kooperation beschlossen. Gezielt werden damit auch deutschsprachige junge Talente gefördert: Für die dreijährige Ausbildung werden erstmalig auch zwei Begabtenstipendien im Wert von je 12.000 Euro vergeben. Die Stipendiaten werden in der diesjährigen Aufnahmeprüfung der Performing Arts Studios Vienna ermittelt.

Neues VIP Area und verstärkte Hospitality-Vermarktung - Ab Herbst erscheint Backstage - das neue Magazin der Wiener Stadthalle

"Für das laufende und kommende Jahr sind verstärkte Marketing-und Werbeaktivitäten insbesondere im Bereich der VIP- und Hospitalityvermarktung vorgesehen. An der Gestaltung der neuen VIP-Logen mit Hospitality-Charakter wird gerade gearbeitet, berichtet Stadthallen-Geschäftsführer Dir. Prof. Dr. Gerhard Feltl. Es werden individuelle Pakete mit exklusiven Tickets in der neunen VIP-Lounge, Top-Catering in dem neuen VIP-Corner, Parkplatz, Garderobe, sowie Programmheften angeboten. Es wird dazu eigene Broschüren geben, ein Imagefilm ist fertig gestellt worden und in Kürze gibt es auch einen neuen Internetauftritt. Sowohl die neue Image-Mappe, als auch die einem Relaunch unterzogene Homepage der Wiener Stadthalle bieten den Kunden und Partnern individuelle Informationen betreffend VIP-Tools zu sämtlichen Veranstaltungen. Ferner wird ab Herbst ein neues Medium herausgeben, das Magazin "Backstage", das in Folge auch in ganz Wien verteilt werden soll."

Auswahl der Top-Events 2007 in der Wiener Stadthalle

Nach einem erfolgreichen ersten Quartal mit Produktionen wie Holiday on Ice, Grease, Masters of Dirt oder auch der Blues Gala, mit der die Wiener Stadthalle erstmalig Bühne im Rahmen des Vienna Blues Spring war stehen folgende Höhepunkte - um nur einige zu nennen - auf dem Programm.

Die Stars und Termine:

o Lord of the Rings - 13. April, Halle D o Mario Barth - 20. April, Halle D o One Night of Queen - 21. April, Halle F o Lionel Richie - 26. April, Halle D o Beyonce - 8. Mai, Halle D o Bryan Ferry am 16. Mai, Halle F o Herbert Grönemayer - 27. Mai, Ernst Happel-Stadion o Justin Timberlake, 4. Juni, Halle D o Tori Amos - 8. Juni, Halle F o Police - 19. September, Halle D (über 10.000 Tickets in den ersten drei Stunden abgesetzt, Restkarten verfügbar) o High School Musical - 25. bis 28. September und im November, Halle F o Kultour-Woche der Wien Holding - 24. - 30. September o BA-CA TennisTrophy - 6. - 14. Oktober, Halle D o Take That - 26. Oktober, Halle D o Fest der Pferde - 8. - 12. November, Halle D o West Side Story - 30. Oktober - 11. November, Halle F o Ennio Morricone, 12. Dezember, Halle D

(Schluss) gaw/brc

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wolfgang Gatschnegg
Mediensprecher Vbgm. Mag. Renate Brauner
Tel.: 4000/81 845
Handy: 0664/826 82 16
E-Mail: wolfgang.gatschnegg@wien.gv.at
Mag.a Cécile-Veronique Brunner
Mediensprecherin Vbgm. Mag. Renate Brauner
Tel.: 4000/81 219
Handy: 0664/345 045 1
E-Mail: cecile.brunner@wien.gv.at
Elisabeth Strobl oder Martina Amon
Wiener Stadthalle
Tel.: (+43 1) 98 100 DW 319 oder DW 355
Fax: (+43 1) 98 100-457

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0082 2007-04-04/10:20