OTS0025 5 KI 0651 GOK0001 Di, 20.Feb 2007
Fernsehen / ORF / Medien / Song Contest

Helsinki, wir kommen! Eric Papilaya fährt mit "Life Ball"-Song zum Song Contest 2007

Wien (OTS) - Österreichs Teilnehmer für den "Eurovision Song Contest 2007" steht fest. "Starmania"-Finalist Eric Papilaya wird in Helsinki die rot-weiß-roten Fahnen hochhalten - und zwar mit dem offiziellen "Life Ball"-Song 2007, der Anfang März der Öffentlichkeit präsentiert wird. Für Eric beginnt der Wettbewerb bereits am Donnerstag, dem 10. Mai: In der Qualifikationsrunde muss er einen Platz unter den ersten zehn (von 28 Nationen) erreichen, damit Österreich auch heuer im Finale des größten europäischen Musikwettbewerbs am 12. Mai in der Helsinki Arena dabei ist - ORF 1 überträgt beide Shows jeweils ab ca. 21.00 Uhr live.

ORF-TV-Unterhaltungschef Edgar Böhm: "Es freut mich ganz besonders, dass wir mit 'Starmania' jungen Künstlern eine ernst zu nehmende Plattform bieten konnten - dass wir Eric nun für Österreich zum 'Song Contest' schicken, ist für mich die logische Konsequenz unserer Arbeit der vergangenen Monate. Eric hat schon bei den Finalrunden seine Entertainer-Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis gestellt, und ich bin mir sicher, dass er unser Land würdig vertreten wird. Besonders freut mich, dass wir beim Song Contest heuer anlässlich des 15-jährigen Jubiläums mit dem 'Life Ball' kooperieren: Denn in Helsinki haben wir die Möglichkeit, ein eindeutiges Statement für das Leben abzugeben. Außerdem sind Gery Keszler und sein Team Garant für höchstes internationales Niveau."

"Life Ball" goes Song Contest

"Life Ball"-Organisator Gery Keszler setzt fort: "Dass der offizielle 'Life Ball'-Song 2007 beim Song Contest in Helsinki startet, ist eine großartige Gelegenheit, unsere Botschaft der Toleranz und Lebensfreude in Millionen europäische Haushalte zu senden. Der Song wird sowohl inhaltlich als auch in seiner außergewöhnlichen Inszenierung den Prinzipien des 'Life Balls' voll und ganz gerecht!"

Hannes Eder, Managing Director Universal Music Austria, weiter: "Das wird ohne Zweifel eine geniale Kooperation, auf die wir uns als langjährige Unterstützer des 'Life Balls' besonders freuen. Mit unserem Künstler Eric Papilaya haben wir die optimale Besetzung für diese vielseitige Herausforderung gefunden." Eric zeigt sich von der neuen Aufgabe überwältigt: "Ich kann es noch gar nicht fassen, dass ich Österreich beim 'Song Contest' vertreten werde. Ich empfinde es als ungeheure Auszeichnung, dass man mich gefragt hat. Besonders freut mich, dass wir heuer mit dem 'Life Ball' eine Message in ganz Europa verbreiten werden, die ich für wahnsinnig wichtig halte und hinter der ich zu 100 Prozent stehe." Mit welchem Song Eric Papilaya nach Helsinki fährt, wird Anfang März bekannt gegeben.

Rosen streuen Eric Papilaya auch Bernd Rengelshausen und Andreas Streit, die mit ihrem rs-künstlermanagement unter anderem Christina Stürmer auf dem Weg von der "Starmania"-Kandidatin zu Österreichs Popstar Nummer eins geleitet haben: "Wir sind bei 'Starmania' mit Eric auf einen Künstler aufmerksam geworden, der besonders durch seine Stimme und seine Bühnenpräsenz hervorsticht. Man sieht ihm die Live-Erfahrung an - jahrelang steht der stimmstarke Eric bereits auf der Bühne, wir finden es mehr als gerecht - aber sind auch stolz -dass Eric beim Song Contest 2007 die Farben Österreichs vertritt. Eric wird mit dem Motto des 'Life Balls' in Helsinki ein starkes Zeichen setzen, versprochen!"

Eric Papilaya: 28 Jahre, "Starmania"-Finalist, Sänger und Grafiker aus Oberösterreich

Eric Papilaya stammt aus Laakirchen in Oberösterreich und ist als Grafiker in Wien tätig. Musik macht der 28-jährige seit rund 13 Jahren und Bühnenerfahrung konnte er unter anderem als Gitarrist und Sänger zweier Bands (Streetlife und Milk) sammeln. Privat hört Eric "ganz unterschiedliche Sachen - von Jamiroquai über Kelly Clarkson bis Sammy Davis jr." Bei der ORF-Show "Starmania" schaffte Eric spielend den Einzug in die Finalrunden. Das Publikum beeindruckte er vor allem mit seinem Bewegungstalent und seiner Vielseitigkeit -Robbie Williams' "Let Me Entertain You" interpretierte er ebenso souverän wie etwa Karel Gotts "Biene Maya". Beim 52. "Eurovision Song Contest" geht er gegen Interpreten aus 41 weiteren Nationen ins Rennen - zehn davon sind auf Grund der Vorjahresplatzierung neben den Fixstartern Frankreich, Deutschland, Spanien und Großbritannien bereits fix für das Finale am 12. Mai qualifiziert.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0025 2007-02-20/09:09