OTS0029 5 II 0137 VPK0001 WI Mo, 19.Feb 2007
ÖVP / SPÖ / Pflege / Finanzen / Steuern / Buchinger / Stummvoll

Stummvoll zu Buchinger: Wöchentlicher Steuererhöhungsvorschlag der SPÖ führt zu keiner Lösung

Buchingers Gesamtkonzept zur Pflege ist schon längstens ausständig

Wien, 19. Februar 2007 (ÖVP-PD) "Buchingers obligatorischer wöchentlicher Steuererhöhungsvorschlag dient in keinster Weise zu einer befriedigenden Lösung der Finanzierung der Rund-um-die-Uhr Pflege", betont ÖVP-Finanzsprecher Dr. Günter Stummvoll zu Aussagen von Sozialminister Buchinger in der heutigen Ausgabe von "Österreich". "Bevor die SPÖ zum x-ten Mal eine Steuererhöhung fordert, ist nun endlich ein Gesamtkonzept Buchingers zur 24-Stunden-Pflege gefordert", so Stummvoll weiter. Wirtschafts- und Arbeitsminister Dr. Martin Bartenstein hat seinen Part mehr als erfüllt. Nun ist die SPÖ am Zug, indem Buchinger die ausständigen Gespräche mit den Ländern und den NGO`s endlich auf seine Agenda setzt, so der ÖVP-Finanzsprecher abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0029 2007-02-19/09:27