OTS0085 5 II 0323 FEL0001 Mi, 14.Jun 2006
Medien / Kultur / Verlage / Personalia

Weiterer prominenter Zugang bei "Österreich": Ioan Holender, Direktor der Wiener Staatsoper, wird regelmässiger Kolumnist

Wien (OTS) - Eine weitere prominente Unterstützung erhält die neue Tageszeitung "Österreich": Ioan Holender, Direktor der Wiener Staatsoper, wird als regelmäßiger Gastkolumnist das aktuelle Zeitgeschehen jenseits der Staatsoper kommentieren. Seine gewohnt profilierte Meinung soll vor allem in der Samstag-Ausgabe der neuen Tageszeitung "Österreich" für Gesprächsstoff sorgen.

Ioan Holender, längstdienender und erfolgreicher Wiener Staatsoperndirektor, ist zugleich Berater des Opernfestivals in Tokio und der Israeli Opera in Tel Aviv. Darüber hinaus leitet er das Internationale Enescu Musikfestival in Bukarest und beriet bis vor kurzem auch die Deutsche Oper Berlin.
Als Kenner der Lage in den südosteuropäischen Ländern ist er Initiator der von Bundeskanzleramt und Deutscher Bank begründeten "Südosteuropäischen Opernstiftung". Ioan Holender trat auch als Buchautor in Erscheinung: In seiner Autobiografie "Von Temesvar nach Wien" beschrieb er seinen ungewöhnlichen Lebensweg.

Ioan Holender, der schon bisher mit seinen auch in internationalen Zeitungen erschienenen Kolumnen brisante Themen glossierte, freut sich auf die neue Herausforderung bei "Österreich": "Ich bin dankbar, dass ich die Möglichkeit erhalte, bei einer neuen Tageszeitung regelmäßig meine Meinung darstellen zu können."

"Österreich"-Herausgeber Wolfgang Fellner über das Engagement Ioan Holenders: "Mit Ioan Holender konnten wir eine der renommiertesten und prominentesten Persönlichkeiten des österreichischen Kulturlebens als Kolumnist gewinnen. Seine pointierten Formulierungen haben schon in den vergangenen Jahren sehr oft Denkanstösse und Anregungen gegeben und werden für unsere Leser bestimmt bald zum 'Must' in jeder Samstag-Ausgabe zählen."

Die neue Tageszeitung "Österreich" wird ab 18. September 2006 die heimische Medienlandschaft bereichern. Die Tageszeitung wird in einem neuen Format erscheinen und in einer Auflage von 250.000 Stück wochentags und 600.000 Stück sonntags auf den Markt gebracht. Dank einer neuen, besonders innovativen Drucktechnik sowie zweier Druckstandorte werden den Lesern topaktuelle Nachrichten geboten. Die Redaktion der neuen Tageszeitung ist in einem europaweit einzigartigen Newsroom im Akademiehof am Wiener Karlsplatz angesiedelt.

Rückfragen & Kontakt:

"Österreich" - Das neue Zeitungsprojekt
Carola Purtscher, Unternehmenssprecherin
Tel: +43 (1) 58811-1600
Mail: c.purtscher@zeitungsprojekt.at
www.zeitungsprojekt.at/presse

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0085 2006-06-14/10:56