OTS0143 5 II 0247 SPK0009 AI Di, 16.Mai 2006
SPÖ / Scheele / EU / Lebensmittelkennzeichnung

Scheele: EP stimmt für bessere Lebensmittelkennzeichnung

Neue Regelung ermöglicht sachkundige Entscheidung der Konsumenten

Wien (SK) - "Die angenommenen Kompromisse zu den beiden
Verordnungen im Lebensmittelbereich bedeuten bessere und verlässlichere Information für die europäischen Verbraucher" freut sich die Berichterstatterin zum Bericht über den Zusatz von Vitaminen und Mineralstoffen in Lebensmitteln, SPÖ-Europaabgeordnete Karin Scheele nach der Abstimmung im Plenum des Europäischen Parlaments. ****

Neben dem Zusatz von Vitaminen und Mineralien wurden erstmals nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben EU-weit geregelt. "Diese Regelung ist längst überfällig, weil diese Angaben ein guter Marketingtrick sind und in den letzten Jahren inflationär zugenommen haben", so Scheele.

Für "Lebensmittel, die etwa mit dem Zusatz "light", "energiereduziert" oder "fettarm" beworben werden, gibt es jetzt klare Definitionen. Die heute beschlossene Verordnung sieht Nährwertprofile vor, die erfüllt werden müssen, damit Angaben über den Nährwert und die Gesundheitswirkung des Lebensmittels gemacht werden können.

"Es geht bei den Nährwertprofilen nicht darum, Lebensmittel in gute oder schlechte Lebensmittel einzuteilen. Aber Lebensmittel, die entsprechende Angaben tragen, werden als Produkte präsentiert, deren Verzehr einen besondern Nutzen bringt, also als 'bessere' Produkte dargestellt. Diese potenzielle Beeinflussung soll vermieden werden", so Scheele weiter.

Entscheidend für Scheele war, dass beim Zusatz von Vitaminen und Mineralstoffen auch die Frage nach der Aufnahmefähigkeit für den Körper, die so genannte Bioverfügbarkeit, eine Voraussetzung ist. "Der menschliche Körper muss die zugesetzten Vitamine und Mineralien verwerten können. Nur dann ist ein Zusatz zum Lebensmittel erlaubt", so die Europaabgeordnet abschließend. (Schluss) ps/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0143 2006-05-16/11:59