OTS0146 5 WI 0652 NEF0017 Fr, 11.Nov 2005
Unternehmen / Finanzen / Kreditkarten / Tourismus / Gewerbe / Gastronomie

VISA-AUSTRIA senkt die Disagiosätze in der Hotellerie und Gastronomie

Rechtzeitig vor Saisonstart und EU-Präsidentschaft

Wien (OTS) - Die Prognosen für die kommende Wintersaison sind derzeit im Tourismus sehr optimistisch. Auch die EU-Präsidentschaft wird ab Anfang 2006 für zusätzliche Auslastung, insbesondere im Kongresstourismus sorgen. VISA-AUSTRIA möchte dies durch aktuelle Maßnahmen wie der Gestaltung des Tourismusportals www.urlaubmitvisa.at sowie einer massiven Absenkung der Disagiosätze unterstützen. Damit wird es nun für die österreichische Hotellerie und Gastronomie noch attraktiver, VISA-Karten zu akzeptieren. Die Bestkondition beträgt nun 1,650 %.

Jetzt kommen VISA-AUSTRIA-Partner in der Hotellerie und Gastronomie mit der neuen Einstiegskondition von 2,2 % bereits in der untersten Umsatzkategorie bis Euro 16.000,- Jahresumsatz in den Genuss eines noch niedrigeren Disagio-Satzes. Die anderen Staffeln wurden ebenfalls neu gestaltet, wodurch die Unternehmen jetzt noch früher von den neuen niedrigeren Konditionen profitieren. Auch in den oberen Kategorien wurden neue Konditionen eingeführt. Die Niedrigstkondition beträgt nun 1,650 % (ab Euro 1,25 Mio. Umsatz im Jahr). VISA-AUSTRIA bietet nun in sämtlichen Umsatzklassen Bestkonditionen für die Akzeptanz von VISA-Karten.

"Mit dieser Senkung möchten wir der österreichischen Hotellerie und Gastronomie die Bezahlung mit VISA noch "schmackhafter" machen und hoffen, dass dadurch die in dieser Branche schon im vergangenen Jahr überdurchschnittlichen Zuwächse noch weiter gesteigert werden können. Wir hoffen mit dem österreichischen Tourismus auf eine erfolgreiche Wintersaison. Auch die Chancen der EU-Präsidentschaft gilt es zu nutzen und Österreich als modernes und serviceorientiertes Tourismusland zu präsentieren. Das neue Portal www.urlaubmitvisa.at soll der österreichischen Hotellerie zusätzlich eine optimale Plattform bieten, um die Auslastung und den Umsatz zu steigern." gibt KR Helmut Nahlik Vorstandsvorsitzender von VISA-AUSTRIA zu dieser progressiven Disagio-Senkung bekannt.

VISA steht weltweit für Internationalität, Qualität, Service und Sicherheit. VISA-Karteninhaber haben dadurch größtes Vertrauen in die Marke VISA. Damit wird auch das Vertrauen in das Unternehmen, in dem man mit VISA bezahlen kann, automatisch gesteigert. Gäste die eine Kreditkarte besitzen, sind auch eine besonders attraktive Zielgruppe im österreichischen Tourismus. VISA-Karteninhaber geben um rund ein Drittel mehr aus, als Gäste, die bar bezahlen. Die Akzeptanz von VISA ergibt also unterm Strich ein eindeutiges Plus an Mehrumsatz für VISA-Vertragspartner im Tourismus.

Durch die zukünftige EU-Präsidentschaft Österreichs und den damit verbundenen Veranstaltungen steht gerade die Hotellerie und Gastronomie im Blickpunkt. Zahlreiche Kongresse, Tagungen und Symposien werden in Österreich stattfinden und das wird auch den Umsatz der Branche insgesamt steigern.

Neues Tourismusportal www.urlaubmitvisa.at

Vor wenigen Wochen wurde auch das neue Tourismusportal "Urlaub mit VISA" unter www.urlaubmitvisa.at oder www.visa.at vorgestellt, das es den Partnern von VISA-AUSTRIA ermöglicht, sich attraktiv im Internet zu präsentieren. Den Unternehmen bietet die neue Plattform einerseits die Möglichkeit, ihr Haus durch das Angebot und die Klassifizierungsmöglichkeit leichter auffindbar zu machen und andererseits auch exklusive Angebote für VISA-Karteninhaber zu gestalten. Damit kann zusätzliches Interesse und eine Steigerung der Auslastung und des Umsatzes erzielt werden. Die Nutzung des Portals steht Partnern von VISA-AUSTRIA kostenlos zur Verfügung. Nähere Informationen zur Anmeldung und Nutzung gibt es unter Tel: 01/ 711 11 DW 400 oder per E-Mail unter vp@visa-austria.com.

VISA-SERVICE Kreditkarten AG

VISA-AUSTRIA feiert im Jahr 2005 sein 20-jähriges Bestehen. Seit der Einführung der VISA-Karte in Österreich konnte der Umsatz, die Anzahl der Karteninhaber und der Vertragspartner kontinuierlich gesteigert werden. VISA ist heute die umsatzstärkste Kreditkarte in Österreich. Der Gesamtumsatz im Jahr 2004 betrug EUR 3,7 Mrd., wobei rund EUR 2,8 Mrd. in Österreich umgesetzt wurden. Derzeit gibt es in Österreich bereits über 940.000 VISA-Karteninhaber und über 90.000 Vertragspartner. Die VISA-SERVICE Kreditkarten AG beschäftigt per 31. Dezember 2004 269 Mitarbeiter, davon 50 auf Teilzeitbasis.

VISA ist das weltweit führende bargeldlose Kartenzahlungssystem für Verbraucher mit über 31 Mio. Akzeptanzstellen, mehr als 1,2 Mrd. Karteninhabern und 22.000 VISA-Mitgliedsinstituten. Der Umsatz aller VISA-Karten betrug in den 12 Monaten bis Ende Juni 2005 3,7 Billionen USD weltweit.

E-Mail: office@visa-austria.com
Homepage: http://www.visa.at

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

VISA-SERVICE Kreditkarten AG
Invalidenstraße 2, A-1030 Wien
Telefon: 01-711-11-0
Dr. Gabriele Liegler (Tel.: DW 160)

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0146 2005-11-11/12:07