OTS0241 5 II 0218 NVW0003 Mi, 01.Jun 2005
ÖVP / Wien / Arbeitsmarkt / Walter

VP-Walter: +2,7% statt -2,1%

SPÖ Wien schönt zum zehnten Mal in Serie die Arbeitslosenzahlen

Wien (OTS) - "Eines kann man der SPÖ Stadtregierung nicht vorwerfen: mangelnde Konsequenz. Zum zehnten Mal in Serie wurden die Wiener Arbeitslosenzahlen durch massive Aufstockung der Schulungsmaßnahmen geschönt. Ein kleines Jubiläum, aber für alle Wienerinnen und Wiener, die arbeitslos sind, leider kein Grund zu feiern", reagierte der Landesgeschäftsführer der ÖVP Wien Norbert Walter auf die Veröffentlichung der Arbeitsmarktzahlen für Mai.

"Wien verzeichnete im Mai 1662 weniger Arbeitslose, gleichzeitig aber 5409 Personen mehr in Schulung, die bekanntlich nicht als Arbeitslose aufscheinen. Eine einfache Subtraktion zeigt, dass von einer Entspannung am Arbeitsmarkt oder von einem Rückgang der Arbeitslosigkeit nicht die Rede sein kann. Der Zuwachs an Schulungen lag in Wien bei knapp 40%, außerhalb der Bundeshauptstadt lediglich bei 12,2%. Hätten sich die Schulungszahlen im selben Ausmaß entwickelt wie in allen anderen Bundesländern, wäre die Arbeitslosenrate in Wien nicht um 2,1% gesunken sondern um 2,7% gestiegen."

Walter abschließend: "Mit den vorgezogenen Gemeinderatswahlen hat sich die SPÖ Wien ja bereits selbst das Misstrauen ausgesprochen. Es ist nun an der Zeit, die Potemkin´schen Schulungsdörfer einzureißen und sich echte Maßnahmen für mehr Wachstum und mehr Beschäftigung zu überlegen." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 940
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0241 2005-06-01/16:14